Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedomerin hilft mit Musik
Vorpommern Usedom Usedomerin hilft mit Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.02.2018
Daniela Heuer von der Insel Usedom (r.) mit ihrer nach Südafrika ausgewanderten Freundin Zoe Steven vor dem Tafelberg in Südafrika. Quelle: Fotos: Privat
Usedom

Daniela Heuer aus Usedom, die vielen Lesern als Mitglied der Usedomer Jagdhornbläser bekannt ist, packt in Gedanken schon ihren Reisekoffer. Sie wird Anfang März für zwei Wochen nach Kapstadt fliegen und dort als Mitglied eines kleinen Parforcehorn-Ensembles mit dem schönen Namen „Les Echos des Femmes“ (die Echos der Frauen) in der größten Konzerthalle der Stadt und in einer Lutheranischen Kirche auftreten. Begleitet wird das reine Frauenensemble dann von südafrikanischen Mädchen und jungen Frauen auf Trommeln und traditionellen Marimbas.

In Südafrika wird Daniela Heuer in einem Ensemble mit Mädchen aus Armenvierteln auftreten

Den Anstoß für diese weite Reise hat eine Freundin gegeben, die wie Daniela Heuer zur Frauen-Formation „Les Amazones“ gehört hat, bevor sie nach Südafrika ausgewandert ist. Zoe Steven hat die nötigen Kontakte in Kapstadt hergestellt und mit Daniela Heuer daraus ein soziales Frauenprojekt entwickelt. „Seit einem Jahr werden in einem Township Mädchen und Frauen an den traditionellen Instrumenten ihrer Heimat ausgebildet. Ich bin im vorigen Jahr zur musikalischen Vorbereitung bereits vor Ort gewesen, wo wir Stücke für Horn, Marimba und Trommeln arrangiert haben“, erzählt Daniela Heuer. Frauen werden also für Frauen musizieren.

Nach ihren Beweggründen gefragt, sagt die Usedomerin: „Ich finde, dass auch Musik ein Solidaritätsbeitrag sein kann und in den Armenvierteln gerade unter Mädchen und Frauen zur Lebensfreude beiträgt.

Ich denke, dass Geld allein nicht alles ist. Brunnen bauen kann ich nicht. Jeder sollte doch das leisten, was er am besten kann. So habe ich 2013 schon drei Monate in einem Krankenhaus in Kamerun als Physiotherapeutin gearbeitet. Nun will ich meine musikalische Ausbildung nutzen.“

Das Ensemble bilden acht Frauen aus fünf verschiedenen Bundesländern. Zu ihnen gehört auch Carmen Balzibok aus Rankwitz. Sie alle haben das Geld für den Flug und die Unterkunft privat aufgebracht.

Die Frauen sind hochmotiviert und voller Vorfreude. Am kommenden Wochenende treffen sie sich noch zu einer letzte Probe in Soltau.

Trotz aller „Seitensprünge“ werden die Usedomer Jagdhornbläser für die beiden Insulanerinnen weiter Vorrang haben. Der Verein feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Am 10. Mai werden die Jagdhornbläser an der Bundesmeisterschaft in Hessen teilnehmen. Und die 2017 aufgenommene CD „Usedom querfeldein“ ist inzwischen über Amazon beziehbar.

Ingrid Nadler

Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Einfach mal wieder singen

Es wird viel zu wenig gesungen. Einfach mal so. Nur zum Spaß. Und wenn man sich dabei noch bewegt, umso gesünder. Bei meiner jüngsten Tour durch den Harz habe ich tatsächlich mal wieder gesungen.

06.02.2018

Das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands gastiert wieder ab dem 10. März in den Kaiserbädern

06.02.2018

Seit 50 Jahren ist der Zemitzer Judoka / Er trainiert in Zinnowitz 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene

06.02.2018
Anzeige