Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Virtuelle Ostergrüße
Vorpommern Usedom Virtuelle Ostergrüße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.04.2017

Na, wie viele Osterkarten haben Sie dieses Jahr bekommen? Ich meine so richtige, handgeschriebene Karten mit ’ner Briefmarke obendrauf. Wenn Sie jetzt betrübt den Kopf schütteln, befinden Sie sich in zahlreicher, auch in meiner, Gesellschaft. Stattdessen habe ich etliche Videos mit herumhoppelnden Osterhasen erhalten. So nach dem Motto: Ein Klick und die Briefschuld kann abgehakt werden.

Schade! Ich erinnere mich gern an sorgfältig geschriebene Zeilen, auch an unverkennbare Handschriften. Eine Freundin hat neulich eine Kleinanzeige gefunden, in der als Dienstleistung fehlerfreies Briefeschreiben angeboten wurde. Da kann sich also ein Jüngling, der seiner Angebeteten sein Herz zu Füßen legen will, für ein paar Euro einen Liebesbrief kaufen. Bestenfalls hat er sich wenigstens die Worte selber ausgedacht. In einem Magazin las ich passend dazu eine Betrachtung mit der Überschrift: „Wenn Erwachsene wie Viertklässler schreiben“. Die dort zitierte Expertin Susanne Dorendorff erklärt, dass Schrift auch Ausdruck des Denkens sei. Und: Wer sich schon mit dem Schreiben quäle, der lese auch nicht gern. Das Problem habe inzwischen Ausmaße angenommen, die Bildungsforscher alarmiert. Gibt es eigentlich Pfingstkarten?

OZ

Nach dem Ostermontagsgottesdienst begoss die evangelische Kirchengemeinde Heringsdorf-Bansin die Baumspenden für den Heringsdorfer Kirchberg, zu der unter anderem ...

18.04.2017

Einbruch im Elisenpark Greifwald

18.04.2017

Besucher trotzen dem Wetter und genießen die freien Tage an der frischen Luft

18.04.2017
Anzeige