Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Volle Strände: Retter sind gefordert
Vorpommern Usedom Volle Strände: Retter sind gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 26.07.2016
Rettungsschwimmer Olliver Bartelt stellte am Sonntag am Zinnowitzer Strand einen Taschendieb. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Zinnowitz

Die vollen Strände zwischen Ahlbeck und Karlshagen bescheren den Rettungsschwimmern derzeit viel Arbeit. Bei vermissten Kindern sind sie gefordert, bei Kreislaufproblemen, Schnittwunden und Badegästen, die Buhnen als Balanciersteg benutzen. In Zinnowitz wurde am Sonntag ein Dieb am Strand gestellt.

In den Kaiserbädern sorgen gegenwärtig 33 Kräfte auf 13 Türmen für die Sicherheit der Badegäste. „Erste-Hilfe-Leistungen sind an der Tagesordnung. Wir widmen uns aber auch verstärkt der Aufklärungsarbeit“, sagt DRK-Wachleiter Sebastian Antzcak. Er beklagt eine Unsitte am Strand, die bereits zu zahlreichen Verletzungen geführt hat. „Viele buddeln tiefe Löcher im Sand, in die Badegäste stürzen.“

Henrik Nitzsche

Mehr zum Thema
Leserbriefe Patientin sauer: Hundestrand vor Reha-Klinik - Reha Patient mit Hund

Petra Neubert aus Löhne

22.07.2016
Leserbriefe Patientin sauer: Hundestrand vor Reha-Klinik - Neuer Hundestrand in Ahlbeck

Martina Kipke aus Eschweiler

22.07.2016

Ein geistig behinderter Schüler soll in der Schule von zwei Lehrern und einem Integrationshelfer schwer verletzt worden sein. Der Leiter der Bildungseinrichtung weist die Anschuldigungen zurück.

25.07.2016
Usedom Sternberg /Eickhof - Paddel-Spaß auf der Warnow

Kanutouren im Warnow-Durchbruchstal starten am Campingplatz in Sternberg

25.07.2016

Um Diebstählen und Beschädigungen künftig vorzubeugen, setzt der Präventionsrat des Landkreises auf diesen Einsatz

25.07.2016

In Mellenthin auf der Insel Usedom kam es am Sonntag zu zwei Unfällen auf der B 110. Eine Frau aus Neubrandenburg wurde dabei verletzt.

24.07.2016
Anzeige