Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Von der Steinzeit bis ins Rotlichtviertel

Zinnowitz/Wolgast/Lassan Von der Steinzeit bis ins Rotlichtviertel

Die Jecken gaben ihrem Affen nochmal richtig Zucker: Mammutherde, sündige Meile und ein riesiger Bauernhof

Voriger Artikel
Finanzspritze für neues Feuerwehrauto
Nächster Artikel
Rüganer erforscht Geschichte der Fotografie in Vorpommern

Zinnowitz: Moderator Alexander Adrion (l.) hatte seinen Spaß mit den Jecken in der großen Sporthalle. FOTOS (8): HENRIK NITZSCHE

Zinnowitz/Wolgast/Lassan. Die Ampeln im Saal standen den ganzen Abend auf Rot – dennoch gaben die Zinnowitzer richtig Gas. Schließlich lautete ihr Motto „Wir entführen Euch peu á peu, in unser privates Rotlichtmilieu“. Netzstrümpfe und High Heels, kurze Kleider, tiefe Dekolletés – die Narren im Ostseebad fühlen sich im Rotlicht wohl. Und wer gar nicht auf ein Kostüm stand und im Alltagslook in die große Sporthalle gekommen war, der wurde kurzerhand von Moderator Alexander Adrion zum „Freier“ abgestempelt. Die gibt es reichlich auf der Hamburger Reeperbahn – dahin schipperten drei schüchterne Insulaner mit der MS Libelle und erlebten die sündige Meile. Angespornt von Hamburgs Travestie-Ikone und Mutter aller Kieztouren, Olivia Jones (köstlich von Vereinsvize Frank Köhler verkörpert), stürzten sie sich ins Nachtleben.

OZ-Bild

Die Jecken gaben ihrem Affen nochmal richtig Zucker: Mammutherde, sündige Meile und ein riesiger Bauernhof

Zur Bildergalerie

Sehr zum Spaß von Fenja Saathoff, die mit ihren Mädels den Abend genoss. Warum der Großteil der Gruppe in Nonnenkostümen am Start waren, erklärt sie so: „Wir haben in unseren Reihen nur ein leichtes Mädchen, das uns bekehren soll.“ Das Kontrastprogramm zu den „Schwestern“ – ein flauschiger Mantel, ein rotes Ruhrpott-Täschchen aus Essen, Stiefel, knappes Oberteil und kurzer Jeansrock. Das dürfte funktioniert haben. Funktioniert hat auch diesmal wieder die „Arena Zinnonia“, die mit rund 450 Narren gut gefüllt war. „Wir sind zufrieden. In der Sporthalle lässt es sich gut feiern“, sagt Christian Koch (45), Präsident der Zinnowitzer Jecken.

Bei dem Karnevals-Motto im Ostseebad wären die Mädels um Simone Meier mit ihrer Kleiderwahl so richtig ins Schwitzen gekommen. Sie zogen nämlich als Mammutherde durch den Saal. Aber nicht in Zinnowitz, sondern in Wolgast – in der Turnhalle in der Baustraße lautete das Motto nämlich „Fasching in der Steinzeit“. „Wir sind elf Mammuts und zwei Herdenführer“, sagt Simone Meier und schmunzelt. Mit ihrem Outfit gewannen sie den ersten Preis für das schönste Kostüm. Sie sind Stammgäste beim Wolgaster Karneval. „Die Stimmung ist gut, der Rahmen familiär“, lobt sie die Gastgeber, die seit gut fünf Jahren von Steffen Schröter angeführt werden. Der 35-jährige Präsident weiß rund 50 Mitstreiter hinter sich. Rund drei Monate haben sie an der Steinzeit-Deko gebaut.

Die Deko im Lassaner Schützenhaus erinnerte an einen großen Bauernhof. „Der Bauer, das Schwein und der Hahn rufen laut: Sauft aus Lassan!“ So hieß das Motto des Karnevals. Am Samstag war der Saal mit 170 verkauften Karten ausgebucht. Zeremonienmeisterin Monika Studier eröffnete mit dem Einzug der Karnevalskapelle und dem Prinzenpaar den Abend. Ein Hingucker waren die „Männerfunken“, die sich nach bayerischer Art auf Schenkel und Hintern klopften. Sehr zur Belustigung nicht nur des weiblichen Publikums. Neben Schwein und Hahn wurden auf dem Bauernhof Kühe und sehr viel „junges Gemüse“ gesichtet.

Heute: 20.11 Uhr, Rosenmontagsball in der Zinnowitzer Sportschule

Henrik Nitzsche und Rainer Decke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow/Kröpelin/Neubukow
Die Funken bei den Proben in der Mehrzweckhalle in Satow.

Der Verein Satowia lädt mit aufwendigen Programmen in Satow (Landkreis Rostock) bis Sonntag zum närrischen Treiben ein. Auch in Kröpelin und Neubukow sind die Narren los.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist