Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Vornehm: Dorfstraße wird Schlossallee

Mellenthin Vornehm: Dorfstraße wird Schlossallee

Umbenennungen von gleichnamigen Straßen sind laut Innenministerium unerlässlich

Mellenthin. Die Mellenthiner können in absehbarer Zeit in der Wiesen- oder Kirchstraße oder in der Schlossallee wohnen. Was zumindest bei letzterem Vorschlag ein bisschen vornehm klingt. Aber das ist nicht der Grund für die beabsichtigte Änderung der Straßennamen, die im Übrigen von der Mehrheit der Einwohner abgelehnt oder nur mit Murren zur Kenntnis genommen wird.

Wie Bürgermeister Bernd Meier am Montagabend während der Gemeindevertretersitzung zum wiederholten Male erklären musste, ist eine Anordnung des Innenministerums der Grund dafür, dass es in einer aus mehreren Ortsteilen bestehenden Gemeinde nicht mehrere Dorfstraßen geben darf. Und das ist nunmal sowohl in Mellenthin, als auch in Morgenitz und Dewichow der Fall, was Dienstleistern, wie Post- und Paketzustellern, aber auch Rettungskräften, die Orientierung schwer mache.

Die Morgenitzer Dorfstraße könnte einem Vorschlag zur Folge Töpferstraße heißen, die abzweigenden Fahrbahnen Suckower- bzw. Dewichower Straße.

Die Dewichower hingegen könnten ihre Grundstücke dann in der Grünen Trift haben, oder Zum Baumberg auf ihre Adressaufkleber drucken lassen. Das ist mehr als eine Formalität, oder ein trotziges Festhalten an Gewohntem – weil sie für die Familien durchaus mit Aufwand und Kosten verbunden ist. Meier hätte sich, wie er sagt, eine größere Beteiligung bei der Namensfindung gewünscht. „Ist doch klar, weil wir die Umbenennung nicht wollen“, nannte ein Einwohner Montagabend den Grund für die beredte Schweigsamkeit. Die Gemeinde habe hierbei jedoch keinen Spielraum, erklärte Amtsleiter René

Bergmann den versammelten Bürgern. Man würde die Entscheidung notfalls anderenorts fällen.

Bis zur offinziellen Umbenennung der Dorfstraßen ist allerdings noch etwas Zeit. Bis zur nächsten Gemeindevertretersitzung, auf der der Beschluss gefasst werden soll (O-Ton Meier: „Wir müssen endlich mal zu Potte kommen“) sollen die Namensvorschläge auch mit denen der Nachbargemeinden verglichen werden. „Wenn es später zu einer Gemeindefusion kommen sollte, haben wir das gleiche Problem sonst noch einmal.“ Eine Kirchstraße zum Beispiel gibt es bereits. In Benz. Ingrid Nadler

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.