Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Votum für Jobcenter und Seebrücke
Vorpommern Usedom Votum für Jobcenter und Seebrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.04.2013
Für den früheren Gemeindesitz besteht Investitionsbedarf. Quelle: Angelika Gutsche
Koserow

Der einstige Koserower Gemeindesitz wurde später Amtssitz für die Gemeinden in der Usedomer Inselmitte und nach deren Fusion mit dem Inselsüden zum „Amt Usedom Süd“ als dessen Außenstelle genutzt. Außerdem wurden Räume an die Sozialagentur Ostvorpommerns vermietet. Inzwischen hat hier das Jobcenter der Arbeitsagentur seinen Sitz.

Sanierungsbedarf sieht der Bürgermeister auch an der Seebrücke. Das Ausmaß soll demnächst in Höhe und Umfang sach- und fachgerecht überprüft werden. Dank ausgeglichenem Haushalt obliegt der Gemeinde weiterhin Entscheidungsfreiheit, welche nach kurzfristigen Beratungen in Vorbereitung der nächsten Gemeindevertretersitzung die Beschlussfassung zur Haushaltssatzung rangiert.

br

Die Kreisumlage zahlen die Kommunen an den Landkreis, damit dieser die Kosten für öffentliche Leistungen übernehmen kann. Die Höhe der Abgabe berechnet sich aus den Einnahmen der Städte und Gemeinden.

17.04.2013

Usedom Baltic Fashion erlebt Auftakt zu neuem, einwöchigen Workshop.

17.04.2013

Schwere Kopfverletzungen sowie Prellungen hat ein 41-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall erlitten. Der Vorfall ereignete sich auf der Bundesstraße 111, zwischen Gützkow und der Landstraße 35 (Autobahnauffahrt) am Montagnachmittag gegen 15 Uhr. Laut Polizeiangaben war der Mann mit einem Pkw Ford Fiesta auf der Straße unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich und ohne erkennbaren Grund nach links auf die Gegenfahrbahn geriet, dann in den Straßengraben fuhr und schließlich gegen einen Baum prallte.

17.04.2013
Anzeige