Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom War die DDR auch Deutschland?
Vorpommern Usedom War die DDR auch Deutschland?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.02.2018

Und Mama ist wirklich in einem Land geboren, das es nicht mehr gibt? Wo ist es denn hin? Meine Enkeltochter sieht mich fragend an. Mir ist klar, das wird heute eine andere Gute-Nacht-Geschichte. Die Fragen purzeln nur so aus ihr heraus, als hätten sie schon lange auf Antwort gewartet. „War die DDR auch Deutschland? Und warum konntest du dann deinen Opa nicht besuchen? Warum bist du nicht hingefahren?“ Sie schüttelt verständnislos den Kopf. Und ich beginne nach Worten zu suchen, die eine Siebenjährige auch verstehen kann. Wie erkläre ich ihr den Unterschied zwischen Staat und Land.

Und, dass mich eine Mauer so lange von Oma und Opa trennen konnte. Doch bevor ich zu wortreichen Erklärungen ausholen kann, folgen die nächsten Fragen. „War es schön in der DDR? Warum habt ihr kein Auto gehabt, kein Handy, Computer? Wart ihr arm?“ Jetzt fallen mir die Erklärungen leichter, wir finden Beispiele wirklicher Armut und finden schnell heraus, dass es Wichtigeres gibt als Autos, Handys und Computer. „Erzähl mir mehr von früher!“, fordert meine Enkelin. Sie hat ein Recht darauf. Aber nicht jetzt. „Morgen. Morgen holen wir die Fotoalben aus dem Schrank“, verspreche ich ihr. Es ist spät. Die Augen fallen ihr fast zu. Das Vorlesebuch liegt unbeachtet daneben. Heute hatten wir uns eine andere Geschichte zu erzählen.

OZ

Mehr zum Thema

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

07.03.2018

Am 21. April kommt die Vanessa Mai in die Rostocker Stadthalle – vorab spricht die Sängerin über ihren Erfolg, das Showgeschäft und ihr Selbstbild.

16.02.2018

Nach sieben Jahren geht am 31. August die erste Amtszeit des 54-Jährigen zu Ende. Der Gymnasiallehrer will wieder zur Wahl des hauptamtlichen Gemeindeoberhauptes von Binz im Mai antreten. Warum, erzählt er im OZ-Interview.

16.02.2018

Die große Geschichte begann als Notstandsarbeit

12.02.2018

Seltene nautische Messgeräte sind ab sofort im Bestand des Deutschen Meeresmuseums: Dr.

12.02.2018

2. Teil der Serie zu Ortsjubiläen von André Farin

12.02.2018
Anzeige