Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wer am Zaun lehnt, wird eingesammelt
Vorpommern Usedom Wer am Zaun lehnt, wird eingesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 02.12.2016

Einmal im Jahr muss es sein! Das ganze Jahr über ist Stress und die Ältesten im Dorf werden mitunter schäbig vergessen. Aber einmal im Jahr geben sich alle Mühe, damit sich die Alten so richtig willkommen fühlen. Dafür gibt es die vielen Seniorenweihnachtsfeiern, die die Gemeinden landauf landab gerade wieder liebevoll vorbereiten und mit Unterstützung vieler fleißiger Helfer schließlich auch durchziehen. Üblicherweise gibt es danach selten Beschwerden. Nur wenn Opa frech kneift oder Oma sich damit herausredet, keinen Transport gefunden zu haben, zum Gemütlichsten aller dörflichen Beisammensein mit Stollen, Weihnachtsmusik, Kaffee und Plauderei mit der Nachbarschaft – dann gibts richtig Ärger. Die Zirchower haben seit Jahren einen Weg gefunden, um dem zu begegnen. Wie am kommenden Samstag werden die Rentner quasi als Bonbon zur jährlichen Weihnachtsfeier zu einer Feuerwehrrundfahrt eingeladen. Wer um 15 Uhr pünktlich zum Adventskaffee in der Kulturhalle sein will, sollte sich kurz zuvor und doch rechtzeitig, einfach vors Haus stellen. Die örtliche Feuerwehr dreht bis 15 Uhr unentwegt ihre Runden. Und wer dann am Gartenzaun lehnt, wird eingesammelt. Garantiert!

OZ

Pastoren und Trauerbegleiter gestalten in der Kirche eine würdige Stunde der Erinnerung und Besinnung

02.12.2016

Die Deutsche Bank AG erwägt offenbar eine Alternative zur zum 31. März kommenden Jahres beabsichtigten Schließung ihrer Filiale am Wolgaster Rathausplatz 2 a.

02.12.2016

Lassan/Wolgast Fachbereichsleiter Jürgen Schönwandt vom Amt Am Peenestrom in Wolgast übt Kritik an der Finanzpolitik der Landesregierung.

02.12.2016
Anzeige