Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Wirkte Schmerzpflaster tödlich?

Wolgast/Stralsund Wirkte Schmerzpflaster tödlich?

Nach dem tragischen Tod einer 14-Jährigen gehen Untersuchungen weiter

Wolgast/Stralsund. Wurde der Tod einer 14-jährigen Schülerin aus der Herzogstadt am vergangenen Sonntag (die OZ berichtete gestern) etwa durch ein stark wirkendes Schmerzpflaster ausgelöst? Fakt ist, dass der 16-jährige Junge, der aus der Region Wolgast stammt und bei der Polizei ein bisher unbeschriebenes Blatt ist, der Schülerin ein oder mehrere Opioidpflaster mit dem starken Wirkstoff Fentanyl verabreicht haben soll. Als die Polizei den 16-Jährigen am Sonntag vernehmen wollte, soll er versucht haben, solche Schmerzpflaster ins Gebüsch zu werfen.

Normalerweise erhalten diese verschreibungspflichtigen Spezialpflaster nur Patienten mit ganz starken Schmerzen. Das Opiat Fentanyl gilt als eines der stärksten Schmerzmittel in der Medizin. Es wirkt bis zu 120 Mal stärker als Morphin, das ebenfalls in der Schmerzmedizin häufig zum Einsatz kommt. Schon eine geringe Dosis kann dazu führen, dass die Atmung zum Erliegen kommt. Ohne ärztliche Aufsicht erstickt der Konsument von Fentanyl. Erst vor wenigen Tagen ist Pop-Gigant Prince an einer Überdosis des Medikaments gestorben.

Gegen einen 20-Jährigen, der in der Todesnacht mit dem Mädchen in deren Elternhaus zusammen war, laufen laut Stralsunds Staatsanwalt Cloppenburg dagegen keine Ermittlungen.

Der tragische Tod der hübschen Schülerin hat in ihrer Heimatstadt, in der Schule, dem Wolgaster Runge-Gymnasium, unter Nachbarn, in ihrem Freundeskreis und in den sozialen Netzwerken, in denen sie offenbar häufig unterwegs war, tiefe Bestürzung ausgelöst. Es häufen sich Beileidsbekundungen auf ihrer Facebookseite.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist