Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ahlbecker Rathaus bekommt neuen Anbau

Ahlbeck Ahlbecker Rathaus bekommt neuen Anbau

Seitenflügel durch Feuchtigkeit beschädigt / Investition bringt weitere Büros und barrierefreien Sitzungssaal

Voriger Artikel
2,5 Millionen Zloty für Bürgerideen
Nächster Artikel
Ostseebad investiert in den Straßenbau

Der Anbau mit der Terrasse soll 2017 durch einen Neubau ersetzt werden. Feuchtigkeit setzt dem Mauerwerk zu. FOTO: HENRIK NITZSCHE

Ahlbeck. Mehr Platz für die Verwaltung in Ahlbeck: Im kommenden Jahr soll das Rathaus auf der Seite in Richtung Kirche einen neuen Anbau bekommen. Der jetzige zweigeschossige Gebäudeteil mit der Terrasse wird abgerissen. Zum einen sollen so die Feuchtigkeitsschäden behoben werden, zum anderen die Raumnot im Rathaus. „Wir planen in dem Anbau zwei zusätzliche Büroräume und einen barrierefreien Sitzungssaal“, informiert Bauamtsleiter Andreas Hartwig. Der Saal in der ersten Etage wird dann nicht mehr benötigt, so dass dort weitere zwei Büros entstehen könnten. „So weit sind wir mit der Planung aber noch nicht. Was in den Anbau kommt, steht aber schon fest“, betont Hartwig. Rund 300000 Euro sind dafür im Haushalt der Gemeinde enthalten. „Wir warten nur noch auf die Baugenehmigung vom Kreis. Im Frühjahr soll es dann losgehen“, so der Bauamtsleiter, der mit einer Bauzeit von rund sieben bis neun Monaten rechnet.

 

OZ-Bild

Andreas Hartwig

Quelle:

Und der damit eine langjährige „Baustelle“ im Haus beseitigt sieht. Denn bereits 2010 seien die ersten Schäden im Anbau erkannt worden. „Bei der Sanierung des Rathauses 1999 wurde einiges falsch gemacht. Material, Abdichtung – da hat die Fachberatung der damaligen Dachdeckerfirma nicht funktioniert. Niederschlagswasser ist seit Jahren ins Mauerwerk eingedrungen“, so Hartwig.

Der Plan, den Rathaus-Anbau zu sanieren, sei in der Verwaltung verworfen worden. „Das Mindestgefälle auf der Terrasse ist nicht gegeben, die Wärmedämmung ist auch ein Problem. Bevor wir viel Geld für die Sanierung in die Hand nehmen, bauen wir gleich etwas Neues“, betont der Bauamtsleiter. Gegenwärtig wird in der Verwaltung die Ausschreibung erarbeitet.

Im Rathaus, das bis 1975 als Warmbad genutzt wurde, sind aktuell 43 Mitarbeiter und drei Auszubildende beschäftigt. Im Haus befinden sich aktuell 28 Büros. Henrik Nitzsche

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist