Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Amphitheater: Zuschauer bekommen ein Dach

Swinemünde Amphitheater: Zuschauer bekommen ein Dach

Nachdem die Künstler auf der Freilichtbühne im Trockenen agieren, werden nun auch die Gäste geschützt.

Voriger Artikel
Lassaner bemühen sich um Geld für Hafenvertiefung
Nächster Artikel
Marina mausert sich zum „Baltic Sea Resort“

Nach den Künstlern bekommen nun auch die Zuschauer im Swinemünder Amfitheater eine Überdachung.

Quelle: Pracownia Inzynierska Projekt s.c.

Swinemünde. Die Arbeiten zur Überdachung der Freilichtbühne an der Chopin Straße in Swinemünde haben begonnen. Die Gesellschaft Mostmarpal aus Schlesien, die die Ausschreibung für die Durchführung der neuen Investition am Amphitheater gewonnen hat, übernahm bereits das Areal und richtete eine Baustelle ein.

Laut ausgehandeltem Vertrag soll die Überdachung der Freilichtbühne bis zum 25. Juni 2014 abgeschlossen sein. Die Investitionskosten betragen fast 5,5 Millionen Zloty. Über 1,6 Millionen Zloty werden aus dem Fördertopf der Europäischen Union zugeschustert.

Auf eine Überdachung warteten die Bewohner seit vielen Jahren. Bisher konnten in der Freilichtbühne Veranstaltungen praktisch nur im Sommer beim schönem Wetter stattfinden. Durch die Investition kann die Saison der Kulturveranstaltungen, wie die Stadt behauptet, auf sieben Monate ausgedehnt werden. „Ich freue mich, dass es nach zwölf Jahren zum Vertragsabschluss kommt. Bislang bestand immer die Gefahr, dass ein Konzert nicht stattfinden kann oder wegen schlechtem Wetter unterbrochen werden muss“, sagte der Swinemünder Stadtpräsident Janusz Zmurkiewicz bei der Vertragsunterzeichnung.

Bisher wurden schon 14 Millionen Zloty in die Modernisierung der Freilichtbühne investiert. Das erste Konzert mit überdachter Tribüne ist für den 15. Juli geplant. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Freilichtbühne den Namen „Marek Grechuta“ tragen — eines legendären polnischen Sängers, Dichters und Komponisten.

„Die Swinemünder Windmühle wurde zu einem Symbol unserer Region und zur Visitenkarte der Stadt. Die Freilichtbühne wird nun zu einem kulturellen und künstlerischen Symbol der Kurstadt werden“, sagte bei der Unterzeichnung des Finanzierungsvertrages der Marschall der Woiwodschaft Westpommern, Olgierd Geblewicz.

 



Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist