Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Brandbrief: Kampf gegen illegale Ferienhäuser geht weiter
Vorpommern Usedom Brandbrief: Kampf gegen illegale Ferienhäuser geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 28.03.2014
Im Wohngebiet „Salzhorstweg“ in Zinnowitz beschweren sich viele Anwohner über illegale Ferienhäuser. Quelle: Henrik Nitzsche
Zinnowitz

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald geht jetzt gegen Vermieter vor, die illegale Ferienhäuser in Zinnowitzer Wohngebieten betreiben. Das geht aus einem Schreiben von Landrätin Barbara Syrbe (Linke) an betroffene Nachbarn hervor. Demnach wurden im Wohngebiet „Salzhorstweg“ mehrere unrechtmäßige Ferienwohnungen festgestellt. Die sind dort nur im Ausnahmefall erlaubt.

„In diesen Fällen wurden bereits Verfahren eingeleitet, die zum Teil noch gerichtsanhängig sind“, heißt es in dem Brief der Landrätin. Mögliche Konsequenzen sind Bußgelder oder eine Nutzungsuntersagung.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatten sich Zinnowitzer immer wieder bei Gemeinde und Kreis über illegale Ferienwohnungen in ihrer Nachbarschaft beschwert. Einen Beschwerdebrief hatten 41 Bewohner des Wohngebiets „Salzhorstweg“ unterzeichnet.

Eine von ihnen ist Barbara Schneider. Vor acht Jahren hat die 72-Jährige ihr Haus im Schlehenweg bezogen. Doch was als Altersruhesitz geplant war, entpuppte sich bald als lärmende Urlaubshochburg. Mit Ferienhäusern, so groß, dass mehrere Fußballmannschaften darin Platz finden. „Ich fühle mich betrogen. Uns wurde damals gesagt, dass das hier ein Wohngebiet werden soll“, sagt Barbara Schneider.



Alexander Müller

Wende im Heringsdorfer Kurbetrieb: Karin Lehmann leitet nun die Geschäfte im Eigenbetrieb.

Die Kommunalaufsicht lehnte den Widerspruch des Bürgermeisters ab.

28.03.2014

Bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) in Usedom steht ein Personalwechsel bevor. Zum 1. April geht Rüdiger Lenz (64), der die Geschäftsstelle 22 Jahre geleitet hat, in den Ruhestand.

27.03.2014

Junge Mädchen und Männer aus der Region sollen beim Baltic Fashion Award die Mode junger Designer aus sechs Ländern präsentieren.

27.03.2014