Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerbudget: 20 Anträge liegen vor

Swinemünde Bürgerbudget: 20 Anträge liegen vor

Stadt reicht 2,5 Millionen Zloty aus / Projekte im Bereich Kultur, Sport, Soziales

Voriger Artikel
Welches Hotel ist am himmlischsten?
Nächster Artikel
Raffelt: „Solche Spielchen können wir uns nicht leisten“

Informationskampagne über des Bürgerbudget.

Quelle: Bik Swinoujscie

Swinemünde. Die Einwohner von Swinemünde begeistern sich immer mehr für die Initiative des Bürgerbudget. Die Anzahl der eingereichten Projektentwürfe zeigt, dass die Insulaner entscheiden wollen, wofür die staatlichen Geldmittel ausgegeben werden. So wie beispielsweise beim jüngst realisierten Projekt „Sportinseln”, das gezeigt hat, dass die jungen Einwohner von Swinemünde selbst Veranstaltungen auf höchstem Niveau organisieren können. Die Unterlagen, die zur Antragstellung notwendig sind, hat als erster Dawid Szymanski, Leiter des Fußballclubs Flota Swinoujscie, bekommen. „Ich möchte die Fans unserer Mannschaft und die Einwohner zur Unterstützung unseres Projekts überzeugen, das uns helfen wird, Fördermittel für die Schulung unserer Spieler zu gewinnen”, sagt Dawid Szymanski.

Bis jetzt wurden 20 Anträge eingereicht. Sie werden demnächst veröffentlicht. Die Stadt stellt 2,5 Millionen Zloty zur Verfügung. Unter den eingereichten Projektentwürfen sind sowohl Investitionen als auch Ideen, wie man das Tourismus, Bildungs- oder Kulturangebot erweitern kann. Der jüngste Antragsteller ist der 15-jährige Filip Nawój, der ein Projekt zur Popularisierung von Wassersportarten im Seebad vorgestellt hat.

Während der dritten Reihe des Bürgerbudgets werden die Einwohner ihre Vorschläge auch im Bereich der sogenannten „Soft- und Hard-Projekte” unterbreiten können. Das betrifft die Sozialarbeit, Kultur, Schulwesen und Sport. Die Summe der Fördermittel darf hier 100 000 Zloty nicht überschreiten. Zu der zweiten Gruppe gehören Investitionen: Bau, Modernisierung oder Reparatur der Stadtinfrastruktur.

In diesem Fall darf der Projektwert nicht mehr als 500 000 Zloty betragen. „Vor den Projektautoren steht eine schwere Aufgabe, die Einwohner von ihren Ideen zu überzeugen. Jeder Swinemünder, der das 13. Lebensjahr beendet hat, kann nur eine Stimme abgeben”, sagt Stadtsprecher Robert Karelus.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Mit Katja Seppelt ist die erfolgreiche Ausrichtung der TSK gesichert.“Ulrich Langer, Touristik-Chef

Katja Seppelt besetzt Schlüsselposition beim Kühlungsborner Touristik Service

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.