Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom CDU-Abgeordneter spricht sich gegen Karniner Brücke aus
Vorpommern Usedom CDU-Abgeordneter spricht sich gegen Karniner Brücke aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 28.01.2015
Die Reste der Eisenbahnhubbrücke stehen am im Peenestrom bei Karnin zwischen der Insel Usedom und dem Festland. Im Jahr 1945 wurde sie vor der anrückenden russischen Armee von den Deutschen gesprengt. Quelle: Stefan Sauer
Karnin

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Lietz hat die andauernden Bemühungen Usedomer Bürger für einen Wiederaufbau der 1945 zerstörten Karniner Eisenbahnbrücke in Frage gestellt. Wer Ortsumgehungen wolle, um Ortschaften vom Verkehr zu entlasten, dürfe nicht im Hintergrund noch immer mit der Brücke pokern.

Das Geld sei nur einmal da. „Für mich sind bereits begonnene Verkehrsvorhaben und geplante Ortsumgehungen wichtiger“, stellte Matthias Lietz klar, der Mitglied in den Bundestagsausschüssen für Verkehr und für Tourismus ist. Die Karniner Brücke bezeichnete der Politiker als „ewiges Thema“, das „sicherlich immer mal wieder medienwirksam“, allerdings derzeit wenig zielführend sei.

Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) hatte jüngst davor gewarnt, den Wiederaufbau der Karniner Brücke gegen aktuelle Verkehrsprojekte wie den Bau einer Ortsumfahrung für Wolgast auszuspielen. „Macht keine Querschüsse. Das wird in Berlin verfolgt“, sagte er bei einem Treffen mit dem SPD-Ortsverein Usedom in Koserow.

Die Landesregierung hat den Wiederaufbau der früheren Eisenbahnbrücke im Süden Usedoms für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet. Der ist Grundlage für alle künftigen Bemühungen der Bundesregierung zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Die zehn Tage vor Kriegsende 1945 von der deutschen Wehrmacht zerstörte Brücke verband Usedom im Süden mit dem Festland.



Carolin Riemer

Usedom St. Moritz/Heringsdorf - Usedomerin trifft Lindsey Vonn

Einer Heringsdorferin gelingt durch Zufall ein Foto mit dem Weltstar eim Super-G-Rennen in St. Moritz .

27.01.2015

Der Fund eines Wirbelknochens im Piastowski-Kanal löst in der Fachwelt Spekulationen aus. Zeitzeugen glauben an eine Entsorgung von unliebsamem Beifang in Fischernetzen.

27.01.2015

Die jungen Schauspieler der Swinestadt lernen voneinander und begeistern mit ihren Programmen in verschiedenen Theaterhäusern.

27.01.2015