Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Camper bringen eine Million Euro

Karlshagen Camper bringen eine Million Euro

Karlshagener Wirtschaftsplan 2017 bestätigt / Mehr Gäste, mehr Boote, mehr Einnahmen

Karlshagen. Der Fünf-Sterne-Campingplatz in Karlshagen bleibt die Haupteinnahmequelle des touristischen Eigenbetriebes der Gemeinde. Die Campingeinnahmen sollen in diesem Jahr knapp über eine Million Euro liegen. „Im Vergleich zum Vorjahr rechnen wir mit einer Steigerung um 85 000 Euro“, informierte Siegrid Schlieter, stellvertretende Leiterin des Eigenbetriebes, die Karlshagener Abgeordneten am Donnerstagabend. Auf der Tagesordnung stand der Wirtschaftsplan 2017, der einstimmig beschlossen wurde. Und der weitere Steigerungen im vergangenen Jahr beinhaltet. Die Anreisen in den Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen stiegen um rund 5000 auf insgesamt 70341, auch bei den Übernachtungen konnte das Ostseebad kräftig zulegen. Mehreinnahmen kündigte Siegrid Schlieter auch bei der Kurabgabe an: „Aufgrund der sehr guten Einnahmeentwicklung im vergangenen Jahr gehen wir auch 2017 von Mehrerlösen bei der Kurabgabe von 25 000 Euro aus. Unter dem Strich liegen wir dann bei 705 000 Euro.“

Weil 45 Prozent der Gesamteinnahmen vom Campingplatz kommen, muss das Areal „bei allen notwendigen Instandhaltungen und Modernisierungen an vorderster Stelle stehen“, betonte Siegrid Schlieter.

Zwischen 2016 und 2018 wird dem auch Rechnung getragen – nach erfolgter Sanierung des Sanitärgebäudes 1 auf dem Campingplatz steht in diesem Jahr die Erneuerung des zweiten Sanitärgebäudes auf der Agenda. 130 000 Euro sind dafür eingeplant. „Damit setzen wir auch die neuen Forderungen des Bundesverbandes der Campingfreunde um, schließlich steht 2018 die nächste Klassifizierung für den Platz an“, so die stellvertretende Eigenbetriebsleiterin. Mit den Baumaßnahmen soll im Herbst begonnen werden.

Eine Erhöhung der Kurtaxe, wie sie beispielsweise in Zinnowitz ab Mai greift, ist in Karlshagen vorerst nicht geplant. „Jeder eingenommene Euro an Kurtaxe geht durch Leistungen zurück an die Urlauber“, so Siegrid Schlieter, die allerdings davor warnt, Zuwächse bei Anreisen und Übernachtungen in Größenordnung für die nächsten Jahre zu prognostizieren. „Diese kann es nur durch eine höhere ganzjährige Auslastung aller Bettenkapazitäten geben.“ Sie rechnet erst ab 2020 mit einer finanziellen Entspannung für den Eigenbetrieb, da bis 2021 noch Kredite zurückgezahlt werden müssen. „Deshalb verzichten wir 2017 auf größere Investitionen, für die wir einen Kredit hätten aufnehmen müssen.“

Investiert wird dennoch: 12 000 Euro kostet der neue Zaun um das Wirtschaftshofgelände, 4500 Euro neue Fliesen in den Seglerduschen. 1000 Euro investiert der Eigenbetrieb in die Abdichtung des Fußbodens der Konzertmuschel.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klevenow
Am Pommerndreieck soll bald wieder gebaut werden. Neben einer Erschließungsstraße und einem weiteren Kreisverkehr sollen innerhalb dieses Bauabschnittes auch Radwege von der B 194 ins Gewerbegebiet an der A20 führen.

Radwege, Erschließungsstraße und neue Firma an der A20

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.