Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Diese Frauen fühlen den Puls der Ostsee

Zinnowitz Diese Frauen fühlen den Puls der Ostsee

Hygiene-Kontrolleure messen Wärme, Wind und pH-Werte des Wassers

Voriger Artikel
Wlan am Strand: Heringsdorfer Ausschuss lehnt ab
Nächster Artikel
Umbau der Bibliothek - im Herbst geht es los

Zinnowitz. Windstärke, Wasser- und Lufttemperatur und pH-Wert: Wenn Marga Wegener und Iris Lange an den Strand fahren, steht der Badespaß nicht im Vordergrund, sondern die Arbeit. Die beiden Frauen gehören zum Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald und nehmen alle vier Wochen Wasserproben auf Usedom und den umliegenden Badeorten. 33 Stellen in ihrem Bereich kontrollieren sie regelmäßig. In dieser Woche standen unter anderem Zinnowitz, Zempin, Koserow und Ückeritz auf dem Plan.

OZ-Bild

Hygiene-Kontrolleure messen Wärme, Wind und pH-Werte des Wassers

Zur Bildergalerie

„Wir kommen immer dorthin, wo die viele Menschen ins Wasser gehen. Zum Beispiel in der Nähe von Seebrücken oder Kur- und Campingplätzen“, erklärt Marga Wegener. Die Hygiene-Ingenieurin weiß, worauf es bei der Kontrolle ankommt. „Es geht darum, ob Bakterien im Wasser nachgewiesen werden. Sollten Enterokokken nachweisbar sein, kann das zu Durchfallerkrankungen führen. Dann müssten wir ein Badeverbot ausstellen. Dazu kam es an der Ostsee allerdings noch nicht“, betont sie.

Ihre Kollegin Iris Lange zieht sich für solche Termine stets die Watthose an. „Wenn wir einen Meter tief im Wasser stehen, nehmen wir eine Probe von 150 Millilitern aus einer Tiefe von 30 cm“, erklärt sie. Vor Ort bestimmen die Frauen noch den pH-Wert. „In dem Wert zeigen sich der basische und saure Gehalt des Wassers.“ Für Zinnowitz gab es am Dienstag eine 7,3 – das ist ganz leicht basisch, fast neutral. In Hohensee gab es am gleichen Tag einen Wert zwischen acht und neun. Im Laufe der Urlaubssaison kann der Wert leicht steigen. „Wenn es wärmer wird und die Algenbildung beginnt, steigt der Wert.“

Mehr als einen halben Tag sind die Damen mit ihrem rollenden Mini-Labor unterwegs. „Am Nachmittag werden die Proben von einem Kurier abgeholt, der sie nach Neustrelitz ins Landesamt für Gesundheit und Soziales bringt. Die Daten werden dann auf einer Badewasserkarte eingetragen“, erklärt Wegener.

Allgemein können die Frauen festhalten, dass die Küste in einem sehr guten Zustand ist. „Die Badestellen im Hinterland sind manchmal etwas trüber, aber trotzdem gesundheitlich unbedenklich“, erklärt Wegener. Sie appelliert, Kleinkinder nicht in Blaualgenteppichen baden zu lassen. „Je nach Strömung sind die Algen relativ schnell wieder verschwunden.“

Und was machen die Frauen im Winter? „Wir schauen uns Sanitäreinrichtungen, Schwimmhallen, Jugendherbergen und andere öffentliche Gebäude an. Auch dort müssen die hygienischen Standards eingehalten werden“, erklärt Lange. Nach etwa zehn Minuten am Strand müssen die Frauen weiterfahren. An einem anderen Tag ist der Inselnorden an der Reihe. „Alle vier Wochen kommen wir wieder“, so Wegener.

Karte im Internet

Zur Bestimmung der Badewasserqualität entnimmt das Kreisgesundheitsamt vom 1. Mai bis zum 10. September alle vier Wochen Proben in den Badebereichen. Allein an der Usedomer Außenküste befinden sich 18 Entnahmestellen. Regelmäßig geprüft werden außerdem die Badestellen am Wolgaster Drei-Lindengrund, auf dem Gnitz, in Krienke, in Lubmin und am Peenestrom bei Usedom.

Internet

www.badewasser-mv.de

Laut der dort angegebenen Karte tragen alle Badestellen auf der Insel das Drei-Sterne-Prädikat „ausgezeichnet“. Nur der Messpunkt an der Heringsdorfer Seebrücke und eine Badestelle nördlich der Stadt Usedom haben zwei Sterne, was „Gut“ bedeutet. Ein Badeverbot gibt es in ganz MV nicht.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Aktivurlaub
Erst klettern, dann fliegen: Das „Hike & Fly“ am Achensee ist ein Angebot für Aktivurlauber - im wahrsten Sinne des Wortes.

Dass man am Achensee wunderbar wandern und Gleitschirm fliegen kann, ist bekannt. Der ehemalige Extremsportler Mike Küng bietet eine Kombination aus beidem – in verschärfter Variante mit Klettersteig.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.