Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dietzes begleiteten Entwicklung der Radio- und Fernsehtechnik

Wolgast Dietzes begleiteten Entwicklung der Radio- und Fernsehtechnik

Das Traditionsgeschäft in der Wolgaster Wilhelmstraße schließt Ende September nach 79 Jahren / Inhaberin Christa Bartelt lässt den Werdegang noch einmal Revue passieren

Wolgast. Mit der Firma Radio Dietze zieht sich Ende September ein Traditionsgeschäft aus dem Wolgaster Handel und Gewerbe zurück. Wer fachmännischen Rat in Sachen Haushaltsgeräte und Elektromaterial sucht, geht gewohnheitsmäßig zu Dietze in der Wilhelmstraße. In den Regalen finden sich, zur freudigen Überraschung vieler Kunden, stets auch diverse Klein- und Ersatzteile, die anderswo nur schwer oder gar nicht zu bekommen sind. Inhaberin Christa Bartelt, geb. Dietze, und ihre langjährige Mitarbeiterin Sylvia Glander kümmern sich immer gern um ihre Kundschaft. Ende kommenden Monats jedoch ist Schluss, sagt die 69-jährige Händlerin, die gemeinsam mit ihrer Kollegin in Rente geht.

Christa Bartelt und ihre Schwester Karin Braun erinnern an die Anfänge ihres Familienbetriebes. Demnach kam ihr am 28. Mai 1879 geborener Großvater, der gelernte Eisenwarenkaufmann Paul Otto Dietze, etwa als 30-Jähriger von Prenzlau nach Wolgast, um sich in der Stadt am Peenestrom eine berufliche Existenz aufzubauen. Er und seine aus Stargard stammende Frau Clara, geb. Moderow, erwarben das seinerzeit zum Verkauf stehende Wohn- und Geschäftshaus in der Wilhelmstraße 17/Ecke Lustwall, das zuvor Klempnermeister August Freese gehört hatte.

Paul Dietze behauptete sich gegen die etablierte Konkurrenz, die aus den Eisen- und Kurzwarenhandlungen von Paul Krüger, Lange Straße 10, Carl Meyer in der Steinstraße 4 und Luis Spalding in der Burgstraße 11 bestand. Er handelte mit Eisenwaren, Werkzeugen, Baubeschlägen, Haus- und Küchengeräten, Tisch- und Küchenlampen, Zäunen und Stacheldraht, Jagdutensilien, Anglerbedarf und Spielzeug. Zwei links und rechts des Ladeneingangs befestigte dekorative Schaukästen beherbergten Werbeartikel, wie Angelposen und Blinker sowie Schlüssel, Schlösser und Scharniere. Als begnadete Schneiderin kleidete Ehefrau Clara die zunächst nackten Spielpuppen mit selbst genähter oder gestrickter Garderobe ein, was die Kundschaft wohlwollend honorierte.

Paul Dietze engagierte sich auch gesellschaftlich. Als Mitglied Nr. 360 trat er 1909 in die Freiwillige Feuerwehr Wolgast ein, wo er später im Vorstand mitwirkte und die Funktion des 1.

stellvertretenden Brandmeisters inne hatte. „Auch im Vorstand der Spar- und Vorschussbank und in der Freimaurerloge war er aktiv“, berichtet Christa Bartelt. Am 28. Juli 1909 kam Sohn Werner Dietze zur Welt, der nach zehnjähriger Schulausbildung bei Schlossermeister Theodor Grabow in der Hafenstraße in die Lehre ging. Später verließ er als Ingenieur für Schwachstromtechnik das Technikum in Alt Strelitz.

Am 1. September 1939 eröffnete der Rundfunkmechanikermeister gegenüber dem Elternhaus im Wohn- und Geschäftshaus in der Wilhelmstraße 53b sein eigenes Geschäft inklusive Werkstatt. Der Start fiel taggenau mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zusammen, den seine ersten Kunden und das Sirenengeheul über der Stadt gleichsam verkündeten. Als Werner Dietze und sein Lehrling Karl-Heinz Oestreich vom Militär eingezogen wurden, ruhte zwangsläufig das Geschäft in Wolgast. Gemäß seiner Qualifikation gelangte Dietze zu den Nachrichtentruppen, wo er zunächst im Russlandfeldzug ab 1941 im Einsatz war. Gegen Ende des Krieges geriet er in Schleswig-Holstein in englische Gefangenschaft. Während jener Zeit knüpfte er enge Kontakte zu den Betreibern einer Möbeltischlerei in Bordesholm, kehrte aber dennoch nach Kriegsende nach Wolgast zurück, um sein Geschäft wieder zu beleben.

1937 hatte Werner Dietze Helene Offer aus Kröslin geheiratet, die Enkelin von Wilhelm Offer, des einstigen Betreibers des Konzerthauses in der Wolgaster Chausseestraße. Aus der Ehe gingen 1946 Tochter Christa und 1950 Tochter Karin hervor. Meister Dietze und seine bis zu acht Mitarbeiter erledigten Radioreparaturen, bauten Empfangsgeräte, versorgten die Landwirte der Region mit elektrischen Weidezäunen, luden Batterien von Elektrozäunen auf.Zunehmend hielten, neben Radios, auch Fernsehgeräte im Fachgeschäft Einzug. 1953 versammelte sich vor dem Laden immer eine Menschenmenge, die in einem ins Schaufenster gestellten Fernseher gespannt das Abendprogramm verfolgte.

Als Vater Paul am 9. November 1948 starb, übernahm Wilhelm Glöde dessen Laden und Sortiment; ab Ende der 1950-er Jahre zog dann die Handelsorganisation HO und später der IFA-Vertrieb ein, um hier Mopeds, Fahrräder und Ersatzteile zu verkaufen. Tochter Christa lernte im väterlichen Betrieb Rundfunk- und Fernsehmechanikerin, arbeitete dort ab 1967 als Gesellin und reparierte unter anderem ungezählte Plattenspieler und Transistorradios. Nach Werner Dietzes Tod am 30. März 1978 ließ sie das Gewerbe auf sich übertragen und fungierte ab 1. Januar 1979 selbst als Inhaberin von Radio Dietze. 1990 zog das Geschäft in das Objekt Wilhelmstraße 17 um, wo Christa Bartelt mit TV-, Hifi- und Haushaltgeräten sowie Elektromaterial handelte. Im Jahr 2000 stellte sie das Sortiment erneut um. Seither dominieren Bügeleisen, Kaffeemaschinen, Staubsauger und Haartrockner die Regale. Auch einige Radios gibt es noch – schon aus Verpflichtung zur Firmentradition.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Für den Notfall vorgesorgt.

Der Handel im Nordosten wäre auf Hamsterkäufe vorbereitet, wenn die Kunden dem Zivilschutzkonzept der Regierung folgen und Vorräte für mehrere Tage anlegen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.