Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Million Fahrkilometer im Jahr

Koserow Eine Million Fahrkilometer im Jahr

Koserower Taxi-Firma Dahl expandiert / Unternehmensnachfolge an den Junior geklärt

Voriger Artikel
Sparkassen-Chef Wolff: Wir müssen jetzt reagieren
Nächster Artikel
Inselfirma Menüko erneuert Produktpalette

Die Mitarbeiter des Taxi- und Fahrdienstes Dahl in Koserow vor einem Teil ihrer Fahrzeugflotte. Sie umfasst inzwischen zwölf Autos, die nahezu täglich im Schüler- und Patiententransport in der Region unterwegs sind. Ganz links Firmenchef Hartmut, daneben Enrico Dahl.

Quelle: Steffen Adler

Koserow. Der Laden von Hartmut Dahl (62), Chef und Inhaber des gleichnamigen Taxiunternehmens in Koserow, brummt. Weil die Anfragen und Aufträge in der jüngeren Vergangenheit stetig zugenommen haben, stieg auch die Zahl der Firmenfahrzeuge und jene der Mitarbeiter. Momentan sind Dahls bei zwölf Angestellten angekommen — eine für solch ein Unternehmen, das kürzlich 25. Geburtstag feierte, beachtliche Größenordnung.

Bei uns geht es pünktlich, freundlich und verantwortlich zu, aber auch familiär.“

Thekla Dahl (55), Angestellte

„Bei uns geht es pünktlich, freundlich und verantwortlich zu, aber auch familiär“, formuliert es „Mutter“ Thekla Dahl (55), an deren Fahrzeug übrigens die meisten kleinen Schrammen unter allen Firmenwagen zu finden sind. „Aber nicht, weil sie etwa eine schlechtere Kraftfahrerin wäre. Im Gegenteil“, behauptet ihr Mann. Doch bei ihr laufen nun mal viele organisatorische Fäden zusammen, so dass sie mit den Gedanken mitunter auch mal abschweifen muss, und da kann es dann schon mal passieren, dass man einen Abstand unter- oder überschätzt. „Schicksal“, sagt die frühere Postangestellte lachend. Und verweist darauf, dass sämtliche Taxen gut und regelmäßig gepflegt und sauber aussehen müssen. Aber ansonsten sind es eben auch Gebrauchsgegenstände. Und wo gehobelt wird, ...

Enrico Dahl (26) wird noch in diesem Jahr die Firma übernehmen. „Und das ist gut so“, sagt sein Vater, denn die Unternehmensnachfolge ist ja bekanntlich vielerorts ein Existenzproblem. Nicht so beim Koserower Taxi- und Fahrbetrieb. Der Junior hat zwar in der Gastronomiebranche gelernt, später aber schon in der Branche gearbeitet. Nun, da er den Unternehmerschein bei der Industrie- und Handelskammer erfolgreich erworben hat, steht der Übernahme der Firma aber nichts mehr im Wege. Enrico ist übrigens wie seine Eltern mit der inzwischen kräftig gewachsenen Flotte von Dieselfahrzeugen „verheiratet“. Ob Transporter oder Caddy, Sharan oder Crafter, Touareg oder Ford Transit — jedes Auto hat seine Geschichte und seine Eigenheiten. Insgesamt legen die Dahlschen Fahrzeuge im Jahr rund eine Million Fahrkilometer zurück — eine stattliche Zahl.

Dabei hatte es 1990 mit einem „Lada Kombi 1500“ und einer Fahrt in die Hauptstadt begonnen. Der „Russe“ wurde genau so gebraucht gekauft wie der Toyota Carina im gleichen Jahr. Das erste neue Taxi war ein Renault 19, der erste Kleinbus ein Fiat Ducato. Irgendwann später stieg man um auf die Mercedes-Marke und schließlich auf Volkswagen.

Was die Auftragslage anbelangt, so sind Schülertransporte (immerhin schon seit 1992/93) eine feste Größe; egal, ob nach Zirchow, Koserow oder Greifswald; die jungen Fahrgäste werden stets pünktlich „abgeliefert“. Zweites großes Standbein des Transportunternehmens ist die Beförderung von Kranken und Behinderten zu medizinischen Einrichtungen und wieder zurück nach Hause; vor allem viele Dialysepatienten sind Stammkunden bei Dahls. Daher lag auch auf der Hand, dass entsprechend ausgerüstete Fahrzeuge angeschafft werden mussten — Beförderung im Rollstuhl, im Tragestuhl oder im Liegendtransport sind dabei ein Muss. Ohne geht es oft nicht.

Seit wenigen Tagen haben Hartmut Dahl und sein Junior-Partner übrigens eine neue Firmenadresse. Ihr Büro ist in der Koserower Hauptstraße 13, wo bis vor kurzem noch Schmuck verkauft wurde, zu finden.

Kontakt: ☎ 038375 / 20207

Von Steffen Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Arbeiter bauen in der Werfthalle an einer Geländerkonstruktion für die Plattform.

Nach einer Wartezeit auf Genehmigungen wird bei der Edelstahl Stralsund GmbH Vollgas gegeben, um Deutschlands erste schwimmende Windkraftplattform aufs Wasser zu bringen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.