Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Fackel über Swinemünder Gasterminal

Swinemünde Fackel über Swinemünder Gasterminal

Die Betriebserlaubnis für die neue Anlage in der polnischen Nachbarstadt wurde inzwischen erteilt

Voriger Artikel
Fackel über Gasterminal
Nächster Artikel
Kaiserbad will neues Tourismuskonzept

Präsentierten die Betriebserlaubnis: Stadtpräsident Janusz Zmurkiewicz, Woiwod von Westpommern Piotr Jania und der Präsident von Polskie LNG, Jan Chadam (v.l.).

Quelle: Jakub Gibowski

Swinemünde. Das Flüssiggas-Terminal (LNG) in Swinemünde hat in der vergangenen Woche die Nutzungserlaubnis erhalten. Gleichzeitig wurden auch die entscheidenden Betriebstests beendet. Damit sind die letzten, vor der kommerziellen Inbetriebnahme des Terminals notwendigen Verfahren nunmehr abgeschlossen. Und bereits jetzt wird über die Notwendigkeit für den Bau eines dritten Gastanks gesprochen.

OZ-Bild

Die Betriebserlaubnis für die neue Anlage in der polnischen Nachbarstadt wurde inzwischen erteilt

Zur Bildergalerie

Das Flüssigerdgas-Depot — die erste Anlage dieser Art in Mittel- und Osteuropa — versetzt die Republik Polen in die Lage, den dringend benötigten Energieträger überall in der Welt einkaufen zu können und nicht länger darauf angewiesen zu sein, den Rohstoff ausschließlich aus der östlichen Richtung zu beziehen. Die derzeitige Kapazität des LNG-Terminals beläuft sich auf einen Durchsatz von fünf Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr. Auf diese Weise, so wird mitgeteilt, könne ein Drittel des Erdgasbedarfs der polnischen Wirtschaft abgedeckt werden.

Aktuell läuft das Verfahren zur Bestätigung eines Terminalbetreibers, zur Erteilung der notwendigen Lizenz und zur Ermittlung der Tarife. Die erste kommerzielle Gaszufuhr ist für Mitte Juli 2016 geplant. Wie zu erfahren war, sind die vorbereitenden Arbeiten am dritten Gastank bereits im Gange. Erfahrungsgemäß nimmt der Bau einer derartigen Anlage etwa drei Jahre in Anspruch. Für den zuvor nötigen Planungsprozess, Investitionsvorbereitungen und das Einholen der Genehmigungen sei ebenfalls eine mehrjährige Frist zu veranschlagen. Die Regierung versicherte indes bereits, dass der dritte Tank die räumlichen Grenzen des bestehenden Terminals nicht überschreiten werde.

Die größte Neugier sowohl der Einheimischen als auch der Touristen weckt eine große, helle Flamme, die vom 62 Meter hohen Turm weithin sichtbar ist. Schon aus zehn Kilometer Entfernung ist sie gut zu erkennen. Ähnliche Fackeln befinden sich auf Ölplattformen. Die Flamme wird benötigt, um den Systemdruck in der Anlage zu optimieren. Eine Gefahr für die Bewohner, die Umgebung und die Umwelt stelle sie nicht dar, heißt es. Wie weiter zu erfahren war, kann die Flamme am Turm während der Systemüberprüfung zeitweise eine Höhe von 38 Meter erreichen. Später werden es während des Normalbetriebs zehn bis 20 Meter sein. Manchmal könne der Turm auch Lärm emittieren. Einen Kilometer von der Installation entfernt, könne der Lärmpegel dem eines Staubsaugers ähneln.

Ziel: Unabhängigkeit

Der Seehafen von Swinemünde ist, ausgehend von der umgeschlagenen Ware, der viertgrößte Hafen an Polens Ostseeküste.

Das Flüssiggas-Terminal in der polnischen Nachbarstadt wurde hauptsächlich aus strategischen Gründen errichtet. Es erhöht die Energiesicherheit für die Republik Polen, die Erdgaslieferungen bisher fast nur aus Russland erhalten hat. Somit hat Polen mit dieser Investition einen wichtigen Schritt zur Unabhängigkeit von russischem Erdgas getan. Der Grund für diese Neuorientierung: Die Beziehungen zwischen Warschau und Moskau sind unter anderem wegen des Ukrainekonflikts angespannt.

Von Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.