Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Fernwärmekunden bekommen 55 Millionen Euro zurück

Wolgast Fernwärmekunden bekommen 55 Millionen Euro zurück

Bundeskartellamt verhängt Strafe gegen sieben Unternehmen wegen überhöhter Preise. Wolgaster Firma muss Geld zurückzahlen, Rostocker Stadtwerke freigesprochen.

Voriger Artikel
Häfen erwarten leichten Aufschwung
Nächster Artikel
Winterferien kurbeln Tourismus an

Für einige Fernwärme-Kunden in MV gibt es Geld vom Energieversorger zurück.

Quelle: Armin Weigel/dpa

Wolgast. Kunden der Wärmeversorgung Wolgast GmbH bekommen Rückerstattungen aus ihren Fernwärme-Verträgen zurück. Das hat das Bundeskartellamt in Bonn am Dienstag entschieden. Das Amt führte seit 2013 Untersuchungen gegen bundesweit sieben Versorger wegen überhöhter Preise für die Jahre 2010 bis 2012. Nun sind die Ermittlungen abgeschlossen. Insgesamt bekommen Kunden in ganz Deutschland 55 Millionen Euro zurück - entweder durch Rückerstattungen oder Preissenkungen.

Das meiste Geld muss innogy SE zahlen – insgesamt 12,3 Millionen Euro. Auch die Wärmeversorgung Wolgast GmbH (WVW) ist zur Rückerstattung aufgefordert worden. Wie deren Geschäftsführerin Antje Tiedt-Schimanski auf Anfrage mitteilte, müsse das Unternehmen 1,086 Millionen Euro an seine Kunden zurückzahlen. Die Wolgaster WVW zählt zu jenen insgesamt vier Energieversorgern, die zur Danpower Unternehmensgruppe gehören und die vom Bundeskartellamt zur Rückerstattung von insgesamt gut zwei Millionen Euro aufgefordert wurden. Wie viel jeder Kunde erhält, hänge vom jeweiligen Verbrauch ab, so Tiedt-Schimanski.

Die Rostocker Stadtwerke hat das Kartellamt vom Verdacht überhöhter Preise freigesprochen: „Das freut uns sehr, denn es ist die Bestätigung, dass unsere Preise gut und angemessen sind“, sagt Vorstandsmitglied Ute Römer. Bereits im Oktober 2015 wurden die Stadtwerke Leipzig zu einer künftigen Preissenkung von insgesamt 40,8 Millionen Euro verpflichtet.

Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.