Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Flugplatz wird mit Feuerwehr-Helikopter ausgestattet
Vorpommern Usedom Flugplatz wird mit Feuerwehr-Helikopter ausgestattet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 17.09.2014
Zur neuen Werkfeuerwehr in Peenemünde gehört auch ein Hubschrauber. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Peenemünde

Peenemünde hat eine zweite Wehr. Die ist zwar noch nicht offiziell, doch Flugplatzchef Thomas Lamla hat bereits seine Flotte für die Werkfeuerwehr präsentiert. Sie soll künftig für den Brandschutz auf dem Flugfeld im Inselnorden sorgen.

Das Anerkennungsverfahren durch den Landkreis läuft noch. Zur Flotte gehören eine Drehleiter, ein Tanklöschfahrzeug, ein Rettungswagen sowie ein Jeep mit 500 Liter Wasser an Bord. Neu ist auch der Feuerwehr-Helikopter, der künftig zur Waldbrandkoordinierung aus der Luft eingesetzt werden kann. „Den Heli können wir auch als Zubringer für Höhenretter oder Rettungstaucher nutzen", sagt Lamla.

Er plant außerdem den Bau eines neuen Gerätehauses. Der Bauantrag sei gestellt.



Henrik Nitzsche

Der Chef des Heringsdorfer Gremiums sagt den Termin im Alleingang ab.

17.09.2014

Seit August 2013 ist die Koserower Seebrücke gesperrt. Betreiber hoffen, sie nächstes Jahr teilweise zu öffnen.

17.09.2014

Heringsdorf will sich am defizitären Airport beteiligen. Dafür könnte die Fremdenverkehrsabgabe erhöht werden.

17.09.2014
Anzeige