Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Frühlingsgeflüster“ überzeugt die Jury

Heringsdorf „Frühlingsgeflüster“ überzeugt die Jury

Sechs Usedomer Restaurants mit Gault & Millau-Hauben geehrt / Erstmals auch das Ostseeblick

Voriger Artikel
Entsorger lässt die Papiertonne stehen
Nächster Artikel
Insel-Tourismusverband mit neuer Spitze

Zander und Pulpo mit Erbsenmousseline, Spargel und Krustentierschaum

Heringsdorf. Im jährlich neu erscheinenden Gourmet-Atlas Gault&Millau werden erstmals sechs Restaurants von der Insel Usedom mit einer beziehungsweise zwei Hauben geführt.

Der Restaurantführer

Der Gault-Millau ist ein nach seinen Herausgebern Henri Gault und Christian Millau benannter und neben dem Guide Michelin einflussreichster Restaurantführer französischen Ursprungs. Er vergibt die Gault-Millau-Punkte, die neben Michelins Sternen begehrteste Auszeichnung der Haute Cuisine. Der Gault Millau Deutschland wird vom Münchner Christian Verlag GmbH verlegt.

Die höchsten Bewertungen in einer Skala bis 20, das sich an das französische Schulnotensystem orientiert, erhielten Tom Wickboldt vom gleichnamigen Restaurant und Arjan Mensies vom Restaurant „Bernstein“ im Strandhotel Ostseeblick, beide in Heringsdorf. Tom Wickboldt ist zudem der einzige Küchenchef auf Usedom, der einen Michelin-Stern trägt.

15 Punkte bedeuten im Restaurantführer Gault&Millau zwei Hauben. Nur zwei Restaurants in M-V, das „Friedrich Franz“ von Sternekoch Ronnie Siewert in Heiligendamm (18 Punkte) und die „Alte Schule Fürstenhagen“ (Daniel Schmidthaler, 1 Michelin-Stern) in der Feldberger Seenlandschaft (17 Punkte) tragen drei Hauben.

Drei weitere Häuser in den Kaiserbädern folgen mit jeweils 14 Punkten: Der „Blaue Salon“ (Hark Pezely) im 5-Sterne-Hotel Ahlbecker Hof, das Restaurant „Zur Alten Post“ (Sascha Behrendt) im Kaiser Spa Hotel zur Post Bansin sowie erstmals das Restaurant „Heinrichs“ im Strandhotel Heringsdorf. Mit 13 Punkten folgt Küchenchef Christian Raddatz vom Restaurant „Belvedere“ im Travel Charme-Hotel Strandidyll Heringsdorf. Sie alle tragen somit eine Gault&Millau-Haube. Für große Freude sorgte die Nachricht aus der Gault&Millau-Redaktion vor allem im Strandhotel Heringsdorf. „Wir sind mächtig stolz. Das ist wirklich ein sensationeller Erfolg“, strahlt der Hausherr Werner Molik und ergänzt: „Unser Küchenchef Heiko Hückstädt sowie unser Sternekoch Maik Gehrke und das gesamte Team sind aus dem Häuschen und stolz auf ihre Leistung.“

Das Strandhotel hatte sich im Vorfeld darum beworben, von einer fachkundigen Jury des Restaurantführers bewertet zu werden. Allerdings erfolgte deren Besuch anonym und ohne Vorankündigung, sodass deren Visite erst im Nachhinein bekannt wurde. Die Chancen für eine gute Bewertung waren von vornherein nicht schlecht, schließlich ist seit Dezember 2015 mit Maik Gehrke ein Spitzenkoch im Strandhotel, der sich 2013 im Restaurant „Alte Pfarrey“ in Neuleiningen (Pfalz) erstmals einen Michelin-Stern erkochte.

Dennoch musste das Team um Heiko Hückstädt und Maik Gehrke die Gault&Millau-Tester erst einmal überzeugen. Dies gelang mit dem Vier-Gänge-Menü „Frühlingsgeflüster“: Dänischer Kaisergranat mit grünem Spargel, Rettich, Zitrusfrüchte und Saiblingskaviar; Brust von der Etouffée-Taube mit Apfel-Karottenchutney, Popcorn und Balsamjus; Ostseezander und Pulpo mit Erbsenmousseline, weißem Spargel und Krustentierschaum; Feines von der Ivoire-Schokolade und Himbeer-Rhabarber mit Crumble und Gartenkräuter.

Am 1. Dezember lüftet die Michelin-Redaktion das Geheimnis um die Sterne im Guide Michelin 2017.

Dietmar Pühler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth/Löbnitz
Im Reisebüro Eberhardt in Barth berät Kathrin Schwarz (links) Kundin Jutta Sültmann für das richtige Kurangebot. FOTO: ANN-CHRISTIN SCHNEIDER

Durchschnittsalter der Urlauber liegt laut Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst bei 55,6 Jahren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.