Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Gasfirma gibt sich gesprächsbereit

Rostock Gasfirma gibt sich gesprächsbereit

Das Unternehmen Engie, das vor Usedom Erdgas fördern will, bietet der Gemeinde Heringsdorf mehrere Millionen Euro Gewerbesteuern pro Jahr.

Voriger Artikel
Ministerin Hesse verspricht Erhalt des Klinik-Standortes
Nächster Artikel
Die verzweifelte Suche nach Saison-Personal

So könnte die geplante Betriebsstätte für die Erdgasverarbeitung auf dem Grundstück „alte Kläranlage“ im Bansiner Wald aussehen.

Quelle: ENGIE

Rostock. Die Firma Engie E & P Deutschland GmbH hält an ihren Plänen fest, vor der Küste der Kaiserbäder Erdgas fördern zu wollen. Dem jüngst in der Gemeinde gegründeten Sonderausschuss, der sich unter Vorsitz von Gemeindevertreter Matthias Mantei (CDU) mit dem Projekt beschäftigt, hat das Unternehmen Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Die Firma sei bereit, in Heringsdorf eine Unternehmenseinheit zu gründen, damit die Gewerbesteuereinnahmen in der Kommune verbleiben. Die Rede ist laut Engie von drei bis vier Millionen Euro im Jahr.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf

Die Firma Engie E&P Deutschland GmbH, die vor der Küste der Kaiserbäder Erdgas fördern will, hat dem jüngst gegründeten Sonderausschuss zur Erdgasförderung der Heringsdorfer ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist