Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Happy Birthday, Bikini!

Heringsdorf Happy Birthday, Bikini!

Fast 1000 Gäste feierten gestern Abend am Heringsdorfer Strand den 70. Geburtstag des knappen Zweiteilers

Voriger Artikel
Mehr Komfort für die Rettungsschwimmer auf Usedom
Nächster Artikel
Was wird aus der Ölmühle?

Teenie Weenie Strandbikini: Attraktive Models aus der Region zeigten gestern Abend an der Heringsdorfer Seebrücke Bikinis aus verschiedenen Jahrzehnten. Zusammengestellt wurden die knappen Zweiteiler von Bademodensammler Jürgen Kraft aus Ahlbeck. Mehr als 900 Gäste verfolgten das reizvolle Spektakel.

Quelle: Fotos: Andreas Dumke

Heringsdorf. Ausgerechnet zum Geburtstag stellte sich die Frage, ob es Bikini-Wetter wird oder nicht. Beinahe minütlich schaute Jürgen Kraft gestern gen Himmel und auf sein Regenradar. Zum Nachmittag wurden nämlich kräftige Regenschauer mit Gewitter angekündigt. Der Ahlbecker ist seit vielen Jahren leidenschaftlicher Bademodensammler und wollte mit hunderten Zuschauern den 70. Geburtstag der zweiteiligen Bademode feiern. Penibel bereitete er die Zeremonie wochenlang am Heringsdorfer Strand vor. Zu Beginn sah alles nach Bikini-Wetter aus. Mehr als 900 Gäste folgten der Einladung an die Seebrücke.

Geschichte

Am 5. Juli 1946 führte die Tänzerin Micheline Bernadini diese neue Damen-Badebekleidung im Pariser Schwimmbad im Rahmen eines Miss-Wettbewerbs vor. Modeschöpfer Réard wählte bewusst den provokanten Namen „Bikini“ für diese Bekleidung, da vier Tage zuvor auf den gleichlautenden Pazifik-Atoll eine Atombombe zu Testzwecken gezündet wurde.

Kurz zur Geschichte: Vor genau 70 Jahren stellte der französische Maschinenbauingenieur und spätere Modeschöpfer Louis Réard (1897-1984) im Pariser Schwimmbad „Piscine Molitor“ das erste Mal diesen Hauch von Nichts als Bade-Zweiteiler vor. Er gilt als Erfinder des Bikinis. Was damals als Sensation galt, ist heute an den Stränden zur Normalität geworden. Immer wieder wurde der Bikini in seinem Aussehen weiterentwickelt – mal etwas weniger Stoff, dann wieder etwas mehr.

Und auf diese Reise nahm Jürgen Kraft die Zuschauer mit. Zunächst flimmerte über die 32 Quadratmeter große LED-Leinwand neben der Heringsdorfer Seebrücke eine Bilderpräsentation. „Ich möchte den Leuten die Bikinis von 1950 bis zur Flower-Power-Zeit in den 1970er Jahren zeigen“, sagt Kraft, der eigentlich als Fahrschullehrer auf Usedom aktiv ist.

Danach wurde den Zuschauern nicht nur durch das Berliner Swing Trio „Die LADYs“ etwas für die Ohren geboten, sondern auch für das Auge. Acht junge Models, die alle aus der Region stammen, präsentierten auf dem Laufsteg die vergangene Bademode. „Unser Highlight ist die Nachbildung eines Bikinis aus dem Jahr 1942. Diesen gab es damals für sieben Reichsmark“, weiß Kraft. 30 historische Bikinis holte der Usedomer aus seiner Sammlung und zeigte es dem Publikum. Immer wieder brandete Applaus auf, als die Models die Bikinis präsentierten.

Erst zum Ende der Veranstaltung meinte es der Wettergott Petrus dann doch nicht so gut mit den Anhängern des Bikinis. Der erwartete Regenschauer huschte über den Strand. Viele Zuschauer gingen ins Trockene. „So ist das Risiko bei einer Open-Air-Veranstaltung eben“, sagt Kraft.

Doch der Stimmung tat das keinen Abbruch. Nicht nur die damalige Bademode stand im Fokus des gestrigen Nachmittags. Bademodenhändler aus den Kaiserbädern und aus Berlin zeigten aktuelle Kollektionen.

Im Anschluss stieg am Strand eine kleine Party.

„Mit dem Geburtstag bin ich sehr zufrieden. Viele Zuschauer interessierten sich für diese Veranstaltung“, sagte Jürgen Kraft am Ende. „Wir haben von einer Schneiderin sogar einen OZ-Bikini angefertigt bekommen. Dieser ist ein Unikat und wurde nach dem Vorbild von 1942 maßgeschneidert“, sagt er stolz.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen

Die Kurverwaltung will in Boltenhagen einen Steg auf der Düne bauen / Einwohner sind geteilter Meinung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.