Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Heringsdorfer zogen mit Strandgut bis aufs Meer

Heringsdorf Heringsdorfer zogen mit Strandgut bis aufs Meer

Vor 25 Jahren eröffneten Angelika und Frank Mellenthin ihren ersten Laden / Heute beschäftigen sie in drei Geschäften zehn Insulaner

Heringsdorf. Der März 2016 ist für Angelika (59) und Frank Mellenthin (60) ein echter Feiermonat. Vor 25 Jahren haben sie ihr kleines Handelsunternehmen aus dem Boden gestampft, das heute zehn Insulanern Arbeit gibt. Mit den neun Frauen und einem Mann haben sie gerade eine große Geburtstagsparty gefeiert.

 

OZ-Bild

Mit ihren zehn Mitarbeitern haben Angelika und Frank Mellenthin (Mitte) im März den 25. Geburtstag ihres Handels gefeiert. Nach Expansion und Schließungen betreiben sie in Heringsdorf drei Geschäfte.

Quelle: privat

Jetzt sind wir auf dem Wasser angekommen — mehr geht nicht.“Angelika Mellenthin, Geschäftsinhaberin

Händler in 25 Jahren

1991 im März öffneten Mellenthins ihren ersten Zeitungsladen im Heringsdorfer Dünenweg;

1995 gehörten die Heringsdorfer zu den ersten Pächtern auf der neu eröffneten Seebrücke; 2010 kam ein weiterer Laden auf der Mittel-Plattform hinzu;

10 Mitarbeiter arbeiten derzeit in den drei Läden des Paares.

Heidi Rößler (50) ist seit 21 Jahren dabei und so am längsten im Unternehmen. „Hier ist es ein gutes Arbeiten, sonst wäre ich nicht so lange geblieben. Die Atmossphäre ist familiär, fast alle haben Ganzjahresjobs“, beschreibt sie ein fruchtbares Geben und Nehmen. Die Anfänge in der wilden Umbruchzeit waren nicht einfach. Die Wirtschaftskauffrau und der Rohrschlosser, der damals lange als Büfettier in der Gastronomie gearbeitet hatte, waren arbeitslos. „Statt auf Arbeitssuche zu gehen, wagten wir die Selbstständigkeit. Wir wollten uns im Einzelhandel versuchen und schauten uns nach einem geeigneten Geschäft um“, erzählt die Heringsdorferin.

In jener Zeit entwickelte sich in einer Platte im Neuhofer Dünenweg ein kleines Handelszentrum mit Werkzeugmarkt, Lebensmittelhandel und anderem. Mellenthins mieteten einen der Läden und starteten mit Unterstützung von Freunden und Bekannten und gelb gestrichenen Regalen der Marke Eigenbau ihren ersten Zeitungsladen. „Einen Kredit bekamen wir nicht, die Bank forderte Sicherheiten, die wir nicht hatten. Die höchnäsige Ablehnung der Bankberaterin habe ich bis heute nicht vergessen. Entmutigen ließen wir uns nicht“, erinnert sich Angelika Mellenthin.

Dem ersten Laden folgte bald ein zweiter im Kurhotel und ein dritter in der Strandstraße. Mit Meerblick! Und als sich in Heringsdorf die Pläne vom Seebrückenbau herumsprachen, freuten sich Mellenthins für den Ort und waren unter den ersten Anwärtern. „Wir konnten uns unseren Laden sogar auf der Bauzeichnung aussuchen“, sagt Frank Mellenthin: „Zu Pfingsten 1995 wurde die Seebrücke eröffnet — und damit unser neuer Presseshop. Wir waren stolz wie Bolle. Jetzt hatten wir nicht mehr nur ein Geschäft mit Meerblick, sondern sogar einen Laden in direkter Strandlage.“

Bei sämtlichen Expansionen ließ das Paar Augenmaß walten. Wirtschaftlichkeit entschied über weitere Eröffnungen, vor allem über die Schließung von Filialen. Peu á peu wurde das Angebot je nach Standort um Schreibwaren, Lottoannahme und schließlich Souvenirs erweitert. „Unsere Idee mit dem Strandsand-Fußboden fanden viele gut“, beschreibt Angelika Mellenthin ihre Experimentierfreudigkeit bei der Einrichtung ihres „Usedomer Strandgut“ 1997 im Kurhotel: „Fischernetze an den Decken, ein maritimes Programm und originelle Geschenkideen — das war endlich der Souvenir- und Geschenkeladen, den wir haben wollten“. Dennoch gab das Paar diesen Laden 2007 für einen späteren auf der neuen Seebrückenplattform (2010) auf. „Jetzt waren wir auf dem Wasser angekommen — mehr geht nicht“, kommentiert die Geschäftsfrau den gegenwärtigen Unternehmensstand mit drei Läden und zehn Mitarbeitern.

Ihre Kinder Andreas und Elsa, heute 35 und 31 Jahre alt, halfen als Schüler und Studenten in den Läden ihrer Eltern. „Andreas hat hier sogar seine spätere Frau kennengelernt. Sie kam aus Zecherin und war unsere beste Verkäuferin“, sagt seine Mutter.

Von Angelika Gutsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorland
Paul Marquardt, Bereichleiter in der Vorländer Agrargesellschaft, plant die Frühjahrarbeiten neu , weil einige Flächen erneut bestellt werden müssen.

Während Kälte die Pflanzen auf dem Festland im Winter schädigte, war es auf Rügen zu nass und zu warm

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.