Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Investor legt Pläne für Luxushotel ad acta

Karlshagen Investor legt Pläne für Luxushotel ad acta

In Karlshagen auf Usedom wird wohl kein Vier-Sterne-Hotel an der Strandstraße nahe der Promenade errichtet. Der Investor begründet seinen Rückzug mit dem zu hohen Grundstückspreis. Geplant war ein Haus mit 200 Betten.

Voriger Artikel
Hotelinvestor saniert Kriegsbunker
Nächster Artikel
Vereinshaus „Uns olle Schaul“ wird renoviert

An der Strandstraße/Ecke Dünenstraße plante das Unternehmen den Bau des Luxushotels.

Quelle: Henrik Nitzsche

Karlshagen. Das Unternehmen „Private Palace Hotel & Resorts“ mit Sitz auf Malta wollte in Karlshagen ein Hotel mit 200 Betten bauen. Weil der Grundstückspreis von ursprünglich 130 auf 190 Euro je Quadratmeter gestiegen ist, haben sich laut Private-Geschäftsführer Gino Leonhard die Gesellschafter umorientiert.

Die Gemeinde hatte den neuen Preis der Bodenrichtwertkarte von 2015 angeglichen. „Wir waren sehr verunsichert. Der neue Preis passte nicht in unsere Kalkulation“, begründet Leonhard die Absage. Sein Unternehmen, das auf Usedom rund 35 Millionen Europ investieren wollte, baue derzeit in Ungarn und Marokko. „Der Standort in Karlshagen ist traumhaft. Nur hat das momentan nicht Priorität bei uns“, so Leonhard.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
So soll das Hotel „Baltischer Hof“ einmal aussehen. GRAFIK: WBG

Ein Teil der Gemeindevertreter in Boltenhagen sieht das Hotelprojekt kritisch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist