Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Loddin: Neue Halle im Gewerbegebiet

Loddin Loddin: Neue Halle im Gewerbegebiet

Gemeindevertreter erwarten 2017 weitere Steuereinnahmen / Letzte Grundstücke werden bebaut

Loddin. Mit der neuen Halle der Uckermärkischen Fruchthandelsgesellschaft mbH Geko wird gerade eine der letzten freien Flächen im Loddiner Gewerbegebiet bebaut. „Verkauft sind alle Grundstücke, aber nicht alle sind schon bebaut“, sagt Bürgermeister Ulrich Hahn: „Die Gemeinde freut sich auf jede aktiv genutzte Fläche, weil damit die Steuereinnahmen steigen.“ Hahn hofft, dass die Geko trotz deren Hauptsitzes in Templin analog des benachbarten Marktes von Jacob Cement in Loddin Gewerbesteuern zahlen wird.

Zurzeit sieht es allerdings danach aus, als wenn sich die Gemeinde erst 2017 auf die Einnahmen freuen kann. Geko-Geschäftsführer Matthias Greif rechnet mit einer Fertigstellung der Niederlassung im Juli /August 2016. „Da die Saison da schon recht fortgeschritten ist, wägen wir ab, ob sich die Personaleinstellung noch in diesem Jahr lohnt“, sagt er.

Das Unternehmen, das Großküchen, Caterer, Restaurants und Lebensmittelhändler hauptsächlich mit Obst und Gemüse, zunehmend aber auch mit Tiefkühlkost und weiteren Lebensmitteln beliefert, hat nach Aussagen seines Geschäftsführers bereits eine Reihe von Kunden auf der Insel Usedom. Bis zum vergangenen Jahr wurden diese aus einer Halle an der B 111 in Zinnowitz beliefert. Der Standort wurde allerdings aus bautechnischen Gründen aufgegeben.

Langfristig hatte sich die Gesellschaft vor fünf Jahren ein Grundstück im Loddiner Gewerbegebiet gesichert, um die Belieferung ihrer Inselkunden von einem relativ zentralen Standort aus bewerkstelligen zu können. „Zurzeit beliefern wir die Usedomer aus unserer Greifswalder Halle. Aber in der Hauptsaison gibt es zunehmend Schwierigkeiten mit der Verkehrsdichte und mit Staus“, sagt Greif.

Die Loddiner Niederlassung ist die achte Zweigstelle des Großhändlers. Weitere befinden sich in Rostock, Greifswald, Prenzlau, Gransee, Müncheberg, Berlin und Magdeburg. Zur angebotenen Produktpalette gehören regionale Spezialitäten aus der Uckermark. Geko preist auf seiner Internetseite, dass diese „ in handwerklicher Arbeit und mit ausgesuchten Rohstoffen“ hergestellt würden.

Schon seit 2011 sind alle Flächen im Gewerbegebiet vergeben. Zuletzt hatte es Zuschläge für einen Elektrobetrieb und eine Zimmerei gegeben. Anders als in anderen Gewerbegebieten waren die Flächen von Anfang an begehrt. Die wirtschaftliche Sogwirkung der Wegbereiter und ersten Ansiedler – Jacob Cement und Hagemann GmbH – hält bis heute an.

Angelika Gutsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.