Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Komfort für die Rettungsschwimmer auf Usedom

Heringsdorf/Zinnowitz Mehr Komfort für die Rettungsschwimmer auf Usedom

Koserow plant Neubau des Rettungsturms / Zinnowitz bekommt mobile Türme

Voriger Artikel
Swinemünde: Jetzt wird es mit dem Tunnel ernst
Nächster Artikel
„Wie halten Sie uns die Jetskis fern, Frau Jasmand“

Gestern wurde am Zinnowitzer Strand – auf Höhe des Zeltplatzes – der mobile Rettungsturm aufgebaut.

Quelle: Hannes Ewert

Heringsdorf/Zinnowitz. Mehr Komfort für die Rettungsschwimmer: In den Gemeinden auf Usedom wird kurz vor dem Besucheransturm in die Arbeitsbedingungen der Lebensretter investiert. In Zinnowitz geht ab heute ein neuer Rettungsturm auf Höhe des Campingplatzes in Betrieb. Das Besondere: Er ist mobil und wird im Winter wieder einquartiert. Ein baugleicher Turm steht zwischen dem Fischerstrand und der Seebrücke. Dieser ersetzt ein altes Modell.

Rettungsschwimmer brauchen auch qualitativ

gute Unterkünfte.“Mike Golon, Eigenbetrieb Kaiserbäder

Rund 86 000 Euro ließ sich die Gemeinde die beiden Türme kosten. „Der größte Teil wird gefördert. Die Gemeinde selbst legt nur einen kleinen Teil dazu“, sagt Bürgermeister Peter Usemann (UWG). Er ist zuversichtlich, dass durch die Anschaffung die Sicherheit der Badegäste steigt. „Wir haben in diesem Bereich wegen des Campingplatzes viele Gäste“, sagt er. Wachturmleiter Christian Baller rüstete den Arbeitsplatz für zwei Rettungsschwimmer gestern aus. „Hier liegen unter anderem Erste-Hilfe-Kästen, um bei kleineren Verletzungen zu helfen“, erklärt er. Jeweils am Abend ziehen die Rettungsschwimmer samt ihrer Ausrüstung wieder ab. „Hier lagern wir keine Wertsachen“, so Baller. Im Herbst rollt der Rettungsturm wieder auf das Gelände des Bauhofs.

Auch in Koserow bekommen die Rettungsschwimmer einen neuen Arbeitsplatz – allerdings erst 2017. Im März dieses Jahres erteilte die Baubehörde des Kreises die Genehmigung, um einen neuen Hauptrettungsturm zu bauen. Bis Juli wollten die Arbeiter fertig sein. Bis heute rührte sich rechts der Seebrücke allerdings nichts. Bürgermeister René König schiebt anderen beteiligten Behörden die Schuld zu. Nun peilt die Gemeinde das Jahr 2017 mit einem neuen Turm an. „In dieser Saison bleibt noch alles wie es war.“ Der Abriss des zunächst noch besetzten, alten Rettungsturmes am Zugang zur Seebrücke erfolgt dann parallel zum Bau des neuen Turmes im nächsten Jahr.

Mit neuen Haupttürmen in Bansin – angedacht im Dünenbereich in Verlängerung der Badstraße – und Heringsdorf dürfen die Einsatzkräfte am Strand der Kaiserbäder nicht vor 2017 rechnen, doch laut Mike Golon vom Eigenbetrieb laufen die Planungen für diese Neubauten auf Hochtouren. Peu á peu werde aber in die Unterkünfte für die Rettungsschwimmer investiert. Noch sind die Einsatzkräfte in dem weiß-blauen Block der Wohnungsgesellschaft neben der Ostseetherme untergebracht. Die Bedingungen sind indes mit Gemeinschaftsbad und -toilette nicht die besten.

„Wir werden die Ausstattung qualitativ verbessern, um auch weiterhin Rettungsschwimmer zu bekommen“, sagt Golon. Deshalb wird in der Gemeinde gegenwärtig diskutiert, ob die Rettungsschwimmer künftig nicht in den leerstehenden Grundschulen Heringsdorf und Bansin untergebracht werden können. 31 Männer und Frauen sichern derzeit auf drei Haupt- und zehn Nebentürmen den Badebetrieb in den Kaiserbädern ab.

Hannes Ewert und Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen

Die Kurverwaltung will in Boltenhagen einen Steg auf der Düne bauen / Einwohner sind geteilter Meinung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.