Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Brand: Neue Rezeption wird gebaut

Lütow Nach Brand: Neue Rezeption wird gebaut

Im Mai beginnt Saison auf dem Lütower Campingplatz / Gäste wollen am liebsten auf Platz 109 mit Blick aufs Wasser

Lütow. Die letzte Saison im Container — darauf hoffen Jana Neitzel und ihre Mitarbeiter von der Rezeption des Campingplatzes in Lütow. Im April 2013 war die Schaltzentrale des Areals einem Feuer zum Opfer gefallen. Vermutet wurde Brandstiftung. „Das Verfahren ist inzwischen eingestellt worden, da kein Täter ermittelt werden konnte“, sagt Martin Cloppenburg, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund.

Um den Betrieb des Campingplatzes weiter am Laufen zu halten, musste ein Container als Rezeption aufgebaut werden. „Eigentlich wollten wir den Ersatzbau schon viel früher realisieren, zumal es mit der Versicherung recht zügig ging“, so Jana Neitzel. Doch der von der Gemeinde geforderte Bebauungsplan für den Campingplatz habe das Vorhaben verzögert. „Wir sind gegenwärtig in der Abstimmung mit der Kommune. Wenn wir damit fertig sind, werden die Träger öffentlicher Belange befragt. Es ist noch ein langer Weg“, sagt Planer Klaus Lange zum gegenwärtigen Stand.

Mit der Errichtung des Ersatzbaus konnten die Platzbetreiber dennoch schon beginnen. Der Rohbau ist fast fertig. „Im Sommer wollen wir den Innenausbau realisieren, damit im Herbst der Umzug erfolgen kann“, sagt Jana Neitzel zum Zeitplan. Rund 250 000 Euro investieren die Betreiber in den 90 Quadratmeter großen Neubau, auf dem bis zum Brand die alte Rezeption stand.

Und noch eine Baustelle gibt es gegenwärtig auf dem knapp 18 Hektar großen Areal am Achterwasser: Der größte von insgesamt drei Sanitärtrakten wird saniert. „Nach gut 15 Jahren wurde es auch mal Zeit“, so die Mitarbeiterin des Platzes, der ab Mai wieder auf die ersten Gäste hofft. 450 Stellplätze stehen dann bis Ende Oktober für Campingfreunde zur Verfügung. Der Trend gehe immer mehr zu Wohnwagen und Wohnmobilen. „Dennoch haben wir immer noch viele Zelte auf dem Gelände.“

Übrigens, der Stellplatz 109 zählt zu den beliebtesten. Kein Wunder, wer hier morgens aus dem Zelt krabbelt, hat sofort einen herrlichen Blick auf das Achterwasser. Den bieten übrigens auch die Betreiber der Surf- und Segelschule an, die seit Jahren auf dem Campingplatz sind. „Wir profitieren von dem Angebot“, sagt Jana Neitzel, die im vergangenen Jahr rund 40 000 Übernachtungen zählte. So viele sollten es auch 2016 wieder werden. Mit dem Vorbuchungsstand ist sie zufrieden. Über Pfingsten werden vor allem wieder viele Stammgäste erwartet. Der Sommer sei schon gut gebucht.

Und ab Herbst können die Lütower Gastgeber die Vorbestellungen für 2017 hoffentlich wieder in einer neuen, modernen Rezeption entgegennehmen.

Von Henrik Nitzsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.