Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Neue Funk-Technik für die Insel

Trassenheide Neue Funk-Technik für die Insel

In Trassenheide auf der Insel Usedom wurde am Donnerstag ein rund 50 Meter hoher Funkturm von der Deutschen Funkturm GmbH an die Telekom übergeben. Diese will das LTE-Netz auf der Insel ausbauen.

Voriger Artikel
Trassenheides Funkturm übergeben
Nächster Artikel
Petersen: Land hilft beim Umbau der Ahlbecker Europaschule

Vertreter der Gemeinde, der Kurverwaltung und der Funkturm GmbH kamen am Donnerstag zum Turm nach Trassenheide.

Quelle: Hannes Ewert

Trassenheide. Ein kleiner Schritt für Trassenheide, aber ein großer für die Insel. Geht es nach den Plänen der Telekom, soll in den kommenden Jahren die Funk-Technik auf der Insel Usedom noch mehr auf das moderne LTE-Netz umgestellt werden. Am Donnerstag wurde der etwa 50 Meter hohe Funkturm am Strandparkplatz in Trassenheide übergeben. Ab Juni, voraussichtlich aber schon früher, soll die Technik funktionieren. Rund zehn Jahre kämpfte die Gemeinde für diesen Schritt. Rund 300 000 Euro investierte die Telekom in den Turm. 

„Zunächst sollte der Turm im Gewerbegebiet entstehen, das wurde aber abgelehnt. Jetzt wurde dieser Standort gewählt. Sechs Parkplätze müssen dafür weichen. Außerdem wurden drei Bäume gefällt, aber an anderer Stelle neue gepflanzt“, erklärt Bürgermeister Horst Freese. 

Die Deutsche Funkturm GmbH, die eine Tochter der Telekom und für den Aufbau der Anlagen zuständig ist, baute seit Dezember an dem Turm. „Das war nicht das letzte Projekt“, sagt Bauleiter Dietmar Hellmich. Der nächste Turm soll in Peenemünde entstehen. Bislang befindet sich die Planung aber in den Kinderschuhen. 

Auch in Ückeritz besteht Interesse an einem Funkturm. „Dieser soll in der Nähe des Zeltplatzes stehen. Dort halten sich viele Menschen auf“, sagt Hellmich. In den Kaiserbädern bestehe bislang ein gutes Netz, aber das soll in den kommenden Jahren „verdichtet“ werden. In der Stadt Usedom soll der bestehende Mast ausgetauscht werden. Auf dem Streckelsberg in Koserow soll der bisherige Mast ebenfalls erneuert werden. „Die Arbeiten gestalten sich schwierig, da der Mast auf dem Berg platziert ist“, betont Hellmich. 

Der bestehende Mast auf dem Gelände des ehemaligen Metallbaubetriebes Vostra in der Trassenheider Strandstraße soll mit der Indienststellung des neuen Turmes zurückgebaut werden. 

Von Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Schifffahrtsjournalist Udo Horn bereitet mit dem Seehafen und vielen Partnern die „Kreuzfahrtfibel 2016“ vor.

Die Hero und Schifffahrtsjournalist Udo Horn geben Kreuzfahrt-Führer für Warnemünde heraus / Das Heft für 2016 ist ab 28. April im Seebad zu haben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist