Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Hotel an Swinemünder Promenade

Swinemünde Neues Hotel an Swinemünder Promenade

In dem Komplex sollen 500 Gäste Urlaub machen / Irritation im Stadtparlament um Grundstücksverpachtung

Voriger Artikel
Neues Hotel an Swinemünder Promenade geplant
Nächster Artikel
Super-Bulle von Usedom beglückt Kühe in der Uckermark

So sehen die Planer die Häuser des Hotelkomplexes an der Promenade in Swinemünde. Entwurf: Auran

Swinemünde. An der Promenade in Swinemünde entsteht ein weiterer Hotelkomplex. Die Gesellschaft „Auran“ plant in der Zeromskiego-Straße vier neue Gebäude. Jedes Haus soll 62 Räume haben, darunter 7 Appartements. Innerhalb des Komplexes wird sich ein Rehabilitations- und Spa-Zentrum, ein Restaurant, eine Bar und eine Tiefgarage mit etwa 300 Parkplätzen befinden. Der Bau soll Ende 2018 fertiggestellt sein. Künftig sollen in dem Komplex bis zu 500 Gäste Urlaub machen können. Rund 120 Mitarbeiter werden hier einen Job finden.

OZ-Bild

In dem Komplex sollen 500 Gäste Urlaub machen / Irritation im Stadtparlament um Grundstücksverpachtung

Zur Bildergalerie

Der Investor will den Strandzugang und einen Teil der Promenade unterhalten.“Robert Karelus, Stadtsprecher

Die Verpachtung der Fläche an der Promenade hat bei der jüngsten Stadtratssitzung in Swinemünde für Aufsehen gesorgt. Das Grundstück wurde nämlich für 30 Jahre verpachtet. Die Pacht beträgt 1 Zloty pro Quadratmeter jährlich. Warum so wenig?, fragte ein Swinemünder in der Sitzung.

Die Gesellschaft „Auran“ hatte vor Jahren im Rahmen einer Ausschreibung ein Grundstück in der Zeromskiego-Straße an der Promenade gekauft und dort für 25 Millionen Zloty ein Vier-Sterne-Hotel errichtet. Die Ratsmitglieder hatten beschlossen, dass die Stadt der Firma zusätzlich für eine Vertragslaufzeit von 30 Jahren ein benachbartes Gelände mit einer Gesamtfläche von etwa 1500 Quadratmeter zum günstigen Preis von 1 Zloty pro Quadratmeter jährlich verpachten wird. Begründet wurde das damit, dass die Gesellschaft dafür die Bewirtschaftung des Geländes übernimmt. Es geht vor allem um die Errichtung eines Zufahrtsweges zu den Objekten als auch zur Promenade. „Auran“ habe auch zugesagt, den Rad- und Wanderweg mit Beleuchtung, Blumenbeeten und Grünanlagen auszustatten. Das ist noch nicht alles. Zusätzlich hat sich die Gesellschaft verpflichtet, einen Weg (der eine Verlängerung des Zufahrtsweg darstellen soll) direkt zum Strand zu errichten. Dort soll auch ein öffentliches Sanitärgebäude entstehen. Die Investitionskosten werden auf rund 15 Millionen Zloty geschätzt. Zusätzlich wird unter dem Zufahrtsweg eine allgemein zugängliche Tiefgarage mit etwa 60 Parkplätzen gebaut.

Gemäß der Rechtsvorschriften würde die Errichtung des Zufahrtsweges, des Strandeingangs und der Toiletten als auch die spätere Unterhaltung dieser Objekte in der Kompetenz der Gemeinde liegen. Dies wäre eine große Belastung für den Stadthaushalt. Deshalb wird in der Verwaltung der Vorwurf, die Stadt würde attraktive Gebiete zum Schnäppchenpreis vergeben, zurückgewiesen.

„Die Stadt wird auf zweierlei Weise sparen. Erstens an der Investition selbst, die unerlässlich war. Zweitens an der späteren Unterhaltung des Strandeingangs und des Großteils der neuen Promenade”, erklärte Stadtsprecher Robert Karelus. Einen derartigen Beschluss hatte der Stadtrat 2015 gefällt, als der Investor des Komplexes Baltic Park Molo eine Genehmigung für die Verpachtung von 2200 Quadratmetern erhielt, auf denen eine allgemein zugängliche Fußgängerzone entstehen wird.

Von Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Blick auf den Sassnitzer Wochenmarkt, der immer mittwochs zwischen dem Busbahnhof und der Bachstraße besucht werden kann.

Rostocker bekommt keine Ausnahmegenehmigung zum früheren Standabbau / Ordnungsamt besteht auf Einhaltung der Marktzeiten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.