Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Opposition fordert Stopp des Rüstungsdeals mit Saudi-Arabien
Vorpommern Usedom Opposition fordert Stopp des Rüstungsdeals mit Saudi-Arabien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 04.02.2014
Die Wolgaster Werft ist auf den Bau von Militärschiffen spezialisiert. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Berlin

Endlich Arbeit: Die Schiffbauer auf der Wolgaster Peene-Werft, seit acht Monaten bei der Bremer Lürssen-Gruppe, können sich auf einen Milliarden-Auftrag aus Saudi-Arabien freuen. Die Bundesregierung gab grünes Licht für den Export von mehr als hundert Polizeibooten. Eine Hermesbürgschaft über 1,4 Milliarden Euro passierte den Bundestag (OZ berichtete). „Für den Fall, dass Lürssen endgültig den Zuschlag bekommt, bin ich sicher, dass der Großteil der Arbeiten in Wolgast ausgeführt wird“, sagte der Rostocker CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg der OSTSEE-ZEITUNG.

Lürssen hatte Anfang 2013 die Peene-Werft aus der Insolvenzmasse der P+S-Werften gekauft. Schon damals galt als sicher, dass die Bremer Kapazitäten für den zu erwartenden Großauftrag aus Saudi-Arabien benötigen. Die Peene-Werft ist auf den Um- und Neubau von Militärschiffen spezialisiert. Zurzeit halten sich knapp 300 Beschäftigte mit Reparaturen über Wasser.

Lürssen-Manager Oliver Grün bestätigte am Montag erstmals offiziell die Auftragsanfrage für den Bau von Patrouillenbooten.



Jörg Köpke

In Zinnowitz auf Usedom sollen mehrere Straßen und die Kurmuschel saniert und ein neuer Jugendklub gebaut werden.

03.02.2014

Die Sanierung des Wolgaster Wahrzeichens soll 2014 fortschreiten. Sockel, Westfront, Gewölbe und Bibliothek brauchen Hilfe.

03.02.2014

Lassaner Historiker freuen sich über Postkartenfund.

03.02.2014
Anzeige