Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Peenemünder Hafenpromenade wächst

Peenemünde Peenemünder Hafenpromenade wächst

Im zweiten Bauabschnitt werden über drei Millionen Euro verbaut / Fertigstellung noch in diesem Jahr geplant

Voriger Artikel
Auch Peeneland Agrar GmbH leidet unter Milchpreis-Verfall
Nächster Artikel
Das große Schlemmen bei Kaiserwetter

Nach dem 1. Bauabschnitt bis Höhe HTM-Mauer (rot) wird die Hafenpromenade nun im 2. BA bis zur Slipanlage auf der Nordseite erweitert.

Peenemünde. Eine Flaniermeile vorbei am Siebhaus, am Kraftwerk und an einem Bootsbaubetrieb — na gut, nach einer Promenade in den Seebädern hört sich dies nicht an. Schon eher nach dem Rundweg im Peenemünder Hafen, der in diesem Jahr fertig werden soll.

OZ-Bild

Im zweiten Bauabschnitt werden über drei Millionen Euro verbaut / Fertigstellung noch in diesem Jahr geplant

Zur Bildergalerie

Fährstraße wird saniert

3,4 Millionen Euro werden im zweiten Bauabschnitt im Hafen verbaut.

1,6 Millionen Euro sind für den dritten Bauabschnitt eingeplant. Der beinhaltet die Sanierung der Fährstraße (Ausbau mit Betonpflaster) sowie die Erschließung des Hafengebietes.

Im ersten Bauabschnitt wurde die Hafenpromenade inklusive der Spundwand vom Gelände des Marineregattavereins bis Höhe Mauer HTM saniert.

Seit November 2015 ist schweres Gerät im Einsatz, um die drei Seiten des Hafens begehbar zu machen. Vom U-Boot-Museum entlang der Hafenpromenade ist das bereits bis zur Mauer des Historisch-Technischen Museums (HTM) möglich — umgesetzt im ersten Bauabschnitt. „Bis Ende 2016 wollen wir mit dem zweiten Bauabschnitt fertig sein“, sagt Reinhard Garske, Leiter der Baubehörde im Amt Usedom Nord. 3,4 Millionen Euro, zwei Brücken und ein 250 Meter langer Weg — dies sind die Eckdaten der zweiten Etappe.

Die rund fünf Meter vor die Kaikante gesetzte neue Spundwand ist von der HTM-Mauer bis zur Slipanlage auf der Nordseite des Hafenbeckens bereits im Boden. „Rund 100 Bohrpfähle werden jetzt gesetzt, um die Wand zu verankern“, sagt Bauleiter Martin Erler vom Planungsbüro Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH. Bis Ende Juli soll der Wasserbau abgeschlossen sein.

Wenn der etwa fünf Meter breite Abstand zwischen neuer Spundwand und Kaimauer verfüllt ist, soll das Betonpflaster kommen — der künftige Rundweg. Dazu kommen Bänke, Papierkörbe und Beleuchtung — laut Bauamtsleiter ist das im Los 2 verankert. Rund 250 000 Euro sind dafür eingeplant.

Um am denkmalgeschützten Siebhaus gegenüber dem Kraftwerk vorbeizukommen, wird dort eine Brücke eingebaut. Eine weitere, so Garske, entsteht über der Slipanlage. „Das wird eine Drehbrücke, die verschwenkt werden kann. Somit ist auch weiterhin das Slippen von Booten möglich“, so der Bauamtsleiter. An der Slipanlage wird der Rundweg zwar nicht enden, doch mit den Sanierungsmaßnahmen ist dort Schluss. „Von dort führt ein befestigter Weg auf die Westseite des Hafens“, so Garske. Weil die künftige Hafenpromenade ein öffentlicher Bereich ist, wird entlang des Kraftwerks ein Zaun gezogen — 30 Meter aus Glas, der Rest aus Stabgitter.

Besucher des HTM sollen künftig direkt vom Hafen aus ins Museum gelangen. Das auf der östlichen Seite der Promenade geplante „Haus des Gastes“ soll auch Eingang des Museums werden. Auch danach bleibt am Hafen eine Baustelle — die Fährstraße ins Hafengelände soll saniert werden. Das ist dann der dritte Bauabschnitt.

Von Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bansin
135 Meter vor der Seebrücke in Prerow soll der Ersatz für den Nothafen Darßer Ort entstehen. Die Bansiner wollen sich an diese Pläne anlehnen.

40 Gastliegeplätze könnten an der Seebrücke entstehen / Als Vorbild dienen Pläne in Prerow

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist