Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Rankwitz: Wehr fordert weitere Löschbrunnen

Rankwitz Rankwitz: Wehr fordert weitere Löschbrunnen

Für notwendige Bohrungen soll die Verwaltung Angebote einholen

Rankwitz. „Das war mal eine Gemeindevertretersitzung, bei der man das Gefühl hatte, unter Freunden und Nachbarn zu sein, die das Gleiche wollen.“ Mit diesem Gedanken ist der Rankwitzer Karl Sundmacher Montagabend nach Hause gegangen. Und auch Versammlungsleiter Jörn Dahms ist die Erleichterung anzumerken gewesen. Der Vize-Bürgermeister vertritt den erkrankten Arno Volkwardt.

In der Sitzung gab es spontan Beifall für Robert Köster, dessen Firma vor geraumer Zeit die Gemeindearbeit übertragen worden ist. Selten habe es in den Dörfern so ordentlich und gepflegt ausgesehen wie jetzt, war man sich einig. Wie es hieß, hat Köster Blumenzwiebeln gekauft, mit denen er die Ortseingänge verschönern wird. Als nächstes will er die unbefestigten Wege in der Gemeinde planieren.

Robert Köster ist gleichzeitig Chef der Gemeindefeuerwehr. In dieser Funktion dringt er darauf, dass die Löschteiche in Krienke und Liepe wieder funktionstüchtig gemacht werden. Da sie sich im Laufe der Jahre im wahrsten Sinne des Wortes zu Biotopen entwickelt haben, müsse jedoch die Untere Naturschutzbehörde gehört werden. Warthe und Reestow brauchen Feuerlöschbrunnen, so eine weitere Forderung der Einsatzkräfte. Für die Bohrungen soll die Verwaltung in Usedom deshalb nun Angebote einholen, so ein Beschluss der Gemeindevertretung. Auch für die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, nicht nur für einen Ort, sondern für die gesamte Gemeinde, soll das Amt Angebote einholen. „Um Kosten zu sparen, wollen wir aber die vorhandenen Straßenlampen nutzen“, erklärt Dahms. Einen Schritt zurück gehen die Gemeindevertreter beim Verkauf des ehemaligen Feuerwehrgebäudes in Warthe. Da neue Fakten aufgetaucht seien, die die bisherigen Verkaufsverhandlungen rechtlich in Frage stellen könnten, soll die Immobilie erneut ausgeschrieben werden.

Ein weiterer Beschluss betrifft die Badestelle in Quilitz. „Weil die dort aufgestellten Spielgeräte auf einem Gelände stehen, das nicht der Kommune, sondern dem Staatlichen Amt für Umwelt und Natur gehört, soll auch hier endlich Klarheit geschafft werden“, so der Vize-Bürgermeister. „Wir stellen den Antrag auf eine kostenlose Vermögenszuordnung. Falls das nicht möglich sein sollte, wollen wir das Grundstück nach dem geltenden Bodenrichtwert erwerben. Alternativ streben wir einen Pacht- oder Nutzungsvertrag an.“

Allen, die sich mit unzureichenden Internetzugängen herumplagen oder die keinen zuverlässigen Handyempfang haben, wird Folgendes wie Musik in den Ohren klingen: 2017 soll im Amtsbereich der Breitbandausbau beginnen. Außerdem hat die Gemeindevertretung dem Aufbau eines Mobilfunkturmes von Vodafone zugestimmt. Er soll auf dem Gelände der Gemeindefeuerwehr in Liepe stehen.

Ingrid Nadler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen

Die Schornsteinfeger Hartmut Käker und Jörg Bolewski sammeln heute Geld für krebskranke Kinder / Ihr Beruf hat sich mit den Jahren gewandelt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.