Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Rettungsschwimmer gehen an die Arbeit

Karlshagen/Zinnowitz Rettungsschwimmer gehen an die Arbeit

Karlshagen besetzt den Turm mit neuem Personal / Gros der Lebensretter kommt Ende Juni

Karlshagen/Zinnowitz. Seit dem Pfingst-Wochenende wehen an der Rettungstürmen der Insel Usedom wieder die rot-gelben Flaggen. Heißt, die Türme sind wieder mit Rettungsschwimmern besetzt. Die Wassertemperaturen laden derzeit noch nicht zum Baden ein, aber zu tun haben die Männer und Frauen dennoch. Bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) bewachen im Sommer 260 junge Menschen zwischen Boltenhagen und Usedom die Strandabschnitte.

„Wir hatten bereits die ersten Schnittverletzungen bei einigen Gästen“, sagt Olaf Mesing, Rettungsassistent aus Freest, der in Karlshagen im DRK-Auftrag arbeitet. „Dies gehört vor der Badesaison, aber auch mittendrin, zu den Klassikern unter den Rettungseinsätzen“, sagt er.

In Karlshagen gibt es seit diesem Jahr eine Veränderung bei den Rettungsschwimmern. „Nach 23 Jahren wurde der Auftrag zur Bewachung des 1200 Meter langen Badestrandes an das Deutsche Rote Kreuz vergeben“, sagt Kurdirektorin Silvia-Beate Jasmand. Der Eigenbetrieb möchte mit dieser Entscheidung vor allem die Qualität in dem Ostseebad steigern. „Nun haben wir den entscheidenden Vorteil, dass es immer einen Ansprechpartner gibt. Vorher waren diese häufig wechselnd“, erklärt sie.

Bis Mitte September sind die Rettungstürme auf der Insel Usedom besetzt. „Im Sommer sind es viele Vermisstensuchen von Kindern, Schnittverletzungen oder auch Erschöpfungen durch die starke Sonneneinstrahlung“, erklärt Paul Leidig, Leiter des Rettungsdienstes beim Deutschen Roten Kreuz im Landkreis Vorpommern Greifswald. Für die Saison ist er zuversichtlich. „Wir benötigen sieben Rettungsschwimmer auf zwei Türmen. Und diese haben wir zum Glück zusammen. In der Regel sind das Schüler oder Studenten, die ihre Freizeit oder den Urlaub für die Absicherung des Badebetriebes am Strand ’opfern’“, erklärt er.

Da die jungen Rettungsschwimmer erst in den Sommermonaten auf die Insel kommen, wird der Turm zurzeit noch von Mitarbeitern des Rettungsassistenten besetzt. „Die Kollegen haben den Vorteil, dass sie in den Rest des Jahres im Rettungswagen sitzen und dort ihrer Arbeit nachgehen“, erklärt Paul Leidig.

Das Deutsche Rote Kreuz ist nun in Karlshagen, Zinnowitz und den Kaiserbädern vertreten. „Wir haben im Jahr etwa 300 Einsätze. Dazu zählt auch die Reanimation von Badegästen. Das kommt leider auch vor, aber für solche Situationen sind die Mitarbeiter geschult. Regelmäßig wird das Wissen aufgefrischt“, erklärt Leidig.

Um Badegäste zukünftig noch besser auf ihren Badeurlaub und die Gefahren vorzubereiten, startet die DLRG zum Beginn der Urlaubszeit eine Informationsoffensive. Inhalt: Das sichere Badevergnügen.

Neu ist die Kampagne „Kindersicherheit ist bunt“. Damit will die DLRG die Aufklärungs- und Präventionsarbeit in Sachen Badesicherheit für Kinder weiter voranbringen. Außerdem wird es eine Reihe von Projekten an der Küste geben. Genannt seien da nur das beliebte Familienprogramm „Baderegeln auf Tour –Nobbi macht wasserfest“ und die Kindersucharmband-Aktion.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamn

Wer nach Skandinavien reist, sehnt sich nach der weiten und rauen Landschaft dort. Auf der Insel Senja im Nordmeer zeigt sich die nordische Natur in allen Facetten. Norwegen in Miniatur. Doch es gibt auch viel Kultur zu sehen - und ein goldenes Toilettenhäuschen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.