Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schwimmstar Britta Steffen kommt nach Trassenheide

Trassenheide Schwimmstar Britta Steffen kommt nach Trassenheide

Ostseebad setzt auf Tanz-Festival und Eisbade-Spektakel / Für 2016 werden mehr Kurzurlauber in der Vor- und Nachsaison bilanziert

Voriger Artikel
Schinkel-Leuchtturm: Kein Aufstieg bei starkem Wind
Nächster Artikel
„Frühlingsgeflüster“ überzeugt die Jury

Eisbaden hat in Trassenheide Tradition. Egal, ob kostümiert oder in ganz „normalen“ Badeanzügen. Mitmachen zählt, aber auch zuschauen ist angesagt.

Trassenheide. Goldgeschmückten, renommierten Besuch erwartet das Ostseebad im nächsten Jahr: Zum großen Eisbadespektakel wollen die örtlichen Veranstalter als Super-Promi Schwimm-Star Britta Steffen, Doppelolympiasiegerin von Peking 2008, begrüßen. Dieses Event soll als absoluter Winterhöhepunkt zahlreicher Veranstaltungen im gesamten Kalenderjahr weiter gestärkt werden. Es steht am 4. Februar 2017 unter dem Thema „Atemberaubende Unterwasserwelt“ und ist bereits die vierte Auflage.

OZ-Bild

Ostseebad setzt auf Tanz-Festival und Eisbade-Spektakel / Für 2016 werden mehr Kurzurlauber in der Vor- und Nachsaison bilanziert

Zur Bildergalerie

Das Ostseebad mausert sich überhaupt weiter. Es zählt zwar nur rund 900 Einwohner. Aber in den zurückliegenden kurabgabepflichtigen Monaten Mai bis Oktober notierte man hier knapp 73000 Übernachtungen. Das ist – ähnlich wie im benachbarten Karlshagen (die OZ berichtete gestern) – ein Zuwachs gegenüber 2015, und zwar um fast acht Prozent. „Die statistische Bilanz zeigt, dass aus den vielen saisonverlängernden Maßnahmen ein Anstieg bei der Zahl der Kurzurlauber, und das besonders in der sogenannten Vor- und Nachsaison, resultierte.“ Darüber informierte jetzt Kurdirektorin Teresa Dieske auf einer Veranstaltung im Haus des Gastes. Ihre Zuhörer waren interessierte Trassenheider, Gewerbetreibende, Vermieter und Lokalpolitiker wie Bürgermeister Horst Freese.

Weiter profilieren wollen die Gastgeber in der warmen Jahreszeit ihren im vergangenen Sommer gemachten Auftakt in Sachen „Tanzen wie und mit den Stars“. Das soll mittelfristig das Sommerevent schlechthin in Trassenheide werden. Offenbar hat das Ostseebad hier eine Marktlücke entdeckt, denn im Urlaub wollen sich nachweislich viele Leute gern entspannt bewegen, am besten zum Rhythmus unter die Haut gehender Musik. „Uns schwebt vor, dass sich daraus ein richtiges ’Usedomer Tanzfestival’ entwickeln soll“, blickt die Kurdirektorin ein paar Monate und auch Jahre voraus, neue Höhepunkte inklusive. Mit Shootingstars sei man gut im Gespräch, heißt es dazu momentan allerdings noch etwas geheimnisvoll.

Bürgermeister Freese und andere eng mit ihrem Heimatort verbundene Trassenheider sind auch froh darüber, dass sich das Ostseebad zunehmend besser nach außen präsentiert. Und zwar sowohl in den gedruckten Imagebroschüren mit emotionalen Texten und Bildern, die direkt den Feriennerv der Urlauber treffen. Als auch in digitalisierten Formaten. So etwa bei den von einer Drohne aus produzierten Luftaufnahmen, die den Küstenort im Licht der aufgehenden Sonne erstrahlen lassen. Ein zweiminütiges Video, das unter anderem bei diesen Aufnahmen entstand, ist inzwischen auf You Tube veröffentlicht.

Positiv niedergeschlagen haben sich auch die zahlreichen neuen Serviceleistungen am Strand. Umkleidekabinen, Schließfächer und ein Quad für den Wasserrettungsdienst seien dazu beispielhaft genannt.

Die meisten Urlauber kommen aus Sachsen, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ihr wichtigstes Motiv: Naturerlebnis und Familienfreundlichkeit, Ruhe am Strand und Urlaubsflair.

Steffen Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth/Löbnitz
Im Reisebüro Eberhardt in Barth berät Kathrin Schwarz (links) Kundin Jutta Sültmann für das richtige Kurangebot. FOTO: ANN-CHRISTIN SCHNEIDER

Durchschnittsalter der Urlauber liegt laut Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst bei 55,6 Jahren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.