Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
So schnell wird aus einer Eiche ein Krokodil

13. internationales Holzbildhauersymposium: Kunst mit Säge und Messer So schnell wird aus einer Eiche ein Krokodil

15 Männer und eine Frau gehören seit Wochenbeginn zu den Künstlern im Zinnowitzer Kulturhauspark, die aus Baumstämmen Kreatives schaffen

Zinnowitz. Ihr Rücken ist bedeckt mit Sägespänen, und am Kopf trägt sie Ohrschützer. Kerstin Vicent aus Berlin gehört seit Montag zu den Künstlern, die im Kulturhauspark mit ihrer Arbeit für mächtig Lärm, aber auch für viel Aufsehen sorgen. Zum 13. Mal kreischen im Park die Motorkettensägen. 16 Künstler aus Deutschland und der Schweiz sind da, um aus einem Eichenstamm etwas Schönes zu kreieren.

„Der Baum ist etwa 100 Jahre alt. Vielleicht auch etwas älter“, weiß die 54-Jährige aus der Bundeshauptstadt. Für sie kommt es beim Sägen oft auf die Technik an. „Na klar ist hier auch Muskelkraft gefragt. Ein Fitnessstudio brauche ich nicht mehr“, sagt sie und zeigt mit Stolz auf ihren Bizeps am Oberarm. Aus ihrem Baum soll einmal ein Krokodil werden. „Ich habe bereits eine Anfrage von einem Käufer“, betont sie. Es ist also unwahrscheinlich, dass das Eichen-Krokodil einmal die Zinnowitzer Gemeinde ziert.

Seit ihrer Kindheit schnitzt und arbeitet Kerstin Vicent mit Holz. „Man kann gar nicht so genau sagen, wann der Start war. Es gab keinen besonderen Tag“, sagt sie. Sie ist nicht das erste Mal mit ihren Werken an der Küste. „In den Vorjahren war ich auch schon hier. Das Interesse der Zuschauer ist groß. Viele fragen einen, was es wird“, sagt sie. Drei Stämme will sie bearbeiten. Neben dem Krokodil entstehen noch zwei weitere eckige Figuren. „Bei mir sind alle Figuren etwas eckiger“, gesteht sie.

Kerstin Vicent macht ihre Arbeit mit Holz hauptberuflich. Die studierte Architektin schafft unter anderem Holzbilder für Wohnparks oder gestaltet Spielplätze.

40 große und kleine Holzfiguren, die in den vergangenen Jahren entstanden, sind im Ort verteilt. Ein Großteil steht an der Promenade. „Diese sind zwischen 2002 und 2006 geschaffen worden“, sagt Sabine Kähler, Mitarbeiterin der Kurverwaltung.

Das Eichenholz für das Holzbildhauersymposium kommt aus den Revieren des Forstamtes Neu Pudagla. „Diese wurden eigens für das Symposium zurückgelegt, aber nicht extra gefällt. Insgesamt sind es 20 Raummeter Holz“, erklärt Sven Gundlach, technischer Leiter der Kurverwaltung.

Das Thema des diesjährigen Symposiums lautet „Lebensringe“. Zuschauer sind bei dem Spektakel gerne gesehen. Heute gibt es um 14.30 Uhr das beliebte Speedcarving, am Sonnabend steht ab 19.30 Uhr die 2. Zinnowitzer Skulpturennacht auf dem Programm. Dann präsentieren die Künstler ihre Werke. Wer will, kann auch eines der Exemplare ersteigern.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Die Künstlerin Susanne Rast mit ihren Werken aus Bronze und Holz.

„Alte Motive – Neue Details“ heißt eine neue Ausstellung der Bildhauerin Susanne Rast in Rostock. In der Galerie Auriga zeigt die Künstlerin menschliche Figuren.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.