Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Streit um geplanten Containerhafen

Swinemünde Streit um geplanten Containerhafen

Befürworter sehen Chance für die Entwicklung der Stadt / Hafen soll beim Flüssiggas-Terminal entstehen

Voriger Artikel
Gasfirma gibt sich gesprächsbereit
Nächster Artikel
Sauerstoffwerk: Gutachten liegt jetzt vor

Variante 1 sieht den Containerhafen auf dem Terminal-Gelände vor. Bei der Variante 2 (im Bild) würde der Hafen östlich der LNG-Außenmole in Richtung Misdroy gebaut werden. Er würde etwa einen Kilometer Strand und Waldfläche einnehmen. Grafik: Stadt

Swinemünde. Im Swinemünder Stadtrat gibt es Streit um einen Containerhafen, der im Stadtviertel Warszów neben dem Flüssiggas-Terminal (LNG) entstehen soll. Befürworter sehen darin eine große Chance für die Entwicklung der Stadt. Die Gegner des Projekts verweisen auf den Tourismus, den sie durch diese Investition gefährdet sehen.

OZ-Bild

Befürworter sehen Chance für die Entwicklung der Stadt / Hafen soll beim Flüssiggas-Terminal entstehen

Zur Bildergalerie

Zu dem Projekt Stellung genommen hat bisher die größte Fraktion im Stadtrat, der Bund der Demokratischen Linken (SLD). In einer Sondererklärung sprachen sich neun Räte dafür aus, dass der Containerhafen gebaut werden sollte – aber nicht im Hafengebiet neben dem Terminal sondern in den Grenzen des Gas-Objekts. „Die Perspektive für den Zeitraum 2014 bis 2020 sowie unsere Vision der Stadtentwicklung nach 2020 sieht keine Flächen mehr vor für den weiteren Ausbau des Hafens. Das würde zu Lasten von wertvollen Naturstränden und der aktuellen Straßeninfrastruktur mit Parkplätzen gehen“, heißt es in der Erklärung von SLD. Die Fraktion sieht den Tunnelbau sowie die Modernisierung der Straße S3 von Stettin nach Swinemünde als wichtigere Investitionen an. Ohne die weitere Entwicklung der Infrastruktur mache die Industrieentwicklung im Hafen keinen Sinn.

Mit dieser Position sind die übrigen Fraktionen im Stadtrat nicht einverstanden. Jacek Jurkiewicz von „Recht und Gerechtigkeit“ behauptet, dass es noch viel zu früh ist, um Schlussfolgerungen zu ziehen. „Wir sind für die Investition. Bei einem Container-Terminal ist es im Vergleich zu Schüttgütern nicht so umständlich. Es mangelt noch an Informationen zu dem Vorhaben. Deshalb sollten wir erst die Diskussion mit den Anwohnern suchen“, sagt Jacek Jurkiewicz.

Kamil Janta-Lipinski von der Bürgerplattform ist der Ansicht, dass so eine frühe Position der SLD ein Fehler ist. „Ich bin der Ansicht, dass wir in der Lage sein werden, die Hafengebiete mit der touristischen Infrastruktur zu verbinden. Viele meiner Kollegen arbeiten in der Maritim-Branche und haben ein viel besseres Gehalt als in der Tourismusbranche. Viele Unternehmen nutzen industrielle Investitionen. Warszów ist ein Industriegebiet und Bewohner des Rechtsufers sollten davon Gebrauch machen, wie es im Fall des LNG-Terminals ist“, sagt Kamil Janta-Lipinski.

Slawomir Nowicki, Vorsitzender der Kommission für Wirtschaft und Budget des Stadtrates Swinemünde, betont, dass konkrete Berechnungen notwendig sind, um festzustellen, welche Vorteile die Investition der Stadt und den Bewohnern von Warszów bringen würde. „Der Bau des LNG-Terminals hat gezeigt, dass die Bewohner des Rechtsufers auch von einer aufs Meer angewiesenen Wirtschaft profitieren können.

Viele Haushaltsbudgets wurden durch die Wohnungsvermietung an die Arbeiter des LNG-Terminals gestärkt, dass sollte man nicht vergessen“, sagte Slawomir Nowicki.

Eines ist sicher: Der Containerhafen wird ohne Änderung des Raumbewirtschaftungsplanes nicht entstehen. Die Entscheidung liegt nun bei den Stadträten. Die Planungs- und Genehmigungsphase dürfte sich aber zwei Jahre hinziehen.

Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

An der Bahnhofstraße entstehen 100 Stellflächen / Erneut entflammt Streit über Parkstrategie in der Innenstadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.