Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Swinemünde plant Ozeaneum

Swinemünde Swinemünde plant Ozeaneum

Stadt bewirbt sich um das Projekt eines Breslauer Unternehmens, das in Westpommern auf Standortsuche ist

Voriger Artikel
Peenemünderin baut Rettungsboote für indonesische Marine
Nächster Artikel
Köche schnuppern Flair der Weltspitze

Mit diesem Modell begeisterte das Breslauer Unternehmen den Stadtrat in Swinemünde.

Quelle: Pfi Global

Swinemünde. In Westpommern soll ein Ozeaneum mit Kongress-, Medizin und Handelszentrum, sowie einer tropischen Lagune mit Wellness-Schwimmbad entstehen. Als einer der möglichen Standorte ist Swinemünde im Gespräch. Vertreter der Firma PFI Global aus Breslau, die ein solches Objekt bauen möchte, kamen kürzlich an die Swine, um die Stadträte für diese Investition zu gewinnen.

Ozeaneum-Afrikarium

Die Investoren präsentierten mit dem Breslauer Ozeaneum-Afrikarium ein ähnliches, wirtschaftliches Modell:

2500 Touristen besuchen täglich das Ozeaneum- Afrikarium 40 Millionen Euro fließen jährlich in Instandhaltungsarbeiten 19 Aquarien und Pools mit einer Kapazität von fast 15 000 000 Liter Wasser stellen den Ozean vor

Bedingung für den Bau ist, dass die Stadt ein Grundstück in attraktiver Lage zur Verfügung stellt. Die Höhe der Investition ist beeindruckend – es geht um etwa 250 Millionen. Zloty.

Konkurrenz: Kolberg und Stettin Die Gesellschaft PFI Global aus Breslau sucht in ganz Westpommern nach einem passenden Ort. Vorbereitende Gespräche wurden bereits in Swinemünde und Kolberg geführt. Ferner wird das Projekt in Stettin vorgestellt. Über die Entstehung des großen Unterhaltungs-Komplexes werden Details entscheiden, wobei Swinemünde mit seiner Lage einen Vorteil hat. Die Entscheidung hängt davon ab, welche Grundstücken für die notwendige Investition zur Verfügung gestellt werden.

Während der jüngsten Sitzung des Stadtrates, haben die Vertreter des Unternehmens Marek Nowara, PFI–Vorstandsvorsitzender, und Kamil Pakosz, Direktor für Entwicklung und Expansion, - die Vorteile des Ozeaneums präsentiert, die Touristen in die Stadt außerhalb der Sommersaison anziehen würden.

Ost- oder Westufer?

Der Vorschlag sieht folgendermaßen aus: Swinemünde überreicht ein Grundstück an einem attraktiven Standort und das Unternehmen baut einen großen Komplex mit Ozeaneum. Die Realisierung der Investition würde das Unternehmen übernehmen. Die Stadt würde ein Grundstück in einem Wert von 20 bis 30 Millionen Zloty einbringen. Einen ähnlichen Betrag würde die Firma PFI Global investieren. Der Kredit würde innerhalb von 12 Jahren von der Firma zurückgezahlt werden.

Während der Sitzung wurde über ein attraktives Grundstück an der Uzdrowiskowa Straße (Verlängerung der Promenade in Richtung Mole) gesprochen. Stadtpräsident Janusz Zmurkiewicz erinnerte daran, dass sich das Grundstück nahe der Stelle befindet, an der bereits ein Wasserpark geplant war. Einige Stadträte, wiesen jedoch auf andere Stellen hin – am rechten Ufer von Swinemünde (auf der Insel Wollin) oder Insel Karsibór.

„Statt der Schwerindustrie kann man das Rechtsufer in Touristischer Hinsicht entwickeln“, sagte der Stadtrat Kazimierz Nowicki.

Seit langer Zeit streben die Bewohner der rechten Uferseite von Swinemünde auch touristische Objekte an. Kazimierz Nowicki lud die Investoren auf die Insel Kaseburg ein. Über das Rechtsufer sprach auch Joanna Agatowska, Vorsitzende des Stadtrates. Ein Teil freute sich über die Einladung zu einem Ausflug nach Breslau, wo sie ihre Familien mitnehmen können. Für alles zahlt PFI Global.

„Ein Ozeaneum ist eine sehr große Herausforderung in Hinsicht auf das Ingenieurwesen, die Einleitung von Innovationen als Bildungsfunktion und solcher, die die touristische Attraktivität der Region erhöhen. Wir gehen davon aus, dass allein das Objekt des Ozeaneums eine Fläche von etwa 15 Tausend Quadratmetern haben würde“, erklärte Daniel Zielinski PR Direktor von PFI Global.

Die Vertreter des Unternehmens präsentierten das bereits in Breslau funktionierende Ozeaneum-Afrikarium. Laut Statistik wird das Objekt pro Tag von etwa 2500 Touristen besucht.

Besucherzustrom garantiert Bei einer solchen Besucherzahl scheint die Sorge um Rentabilität unbegründet, obwohl die jährlichen Kosten für die Instandhaltung der Anlage etwa 40 Millionen Zloty betragen. Es gibt dort 19 Aquarien und Pools mit einer Kapazität von fast 15 000 000 Liter Wasser, in denen Tiere der Strände und Korallenriffe des Roten Meeres, des Nils, des Afrikanischen Grabenbruchs, der Tiefen vom Mosambikkanal, die Strände der Skelettküste und des Dschungels des Kongo-Beckens wohnen.

Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Netzeband
Monika Engel arbeitet auch mit 74 Jahren noch. In der Vorpommern Haustechnik GmbH bearbeitet sie die Wartungsaufträge.

Bundesweit ist jeder sechste Deutsche über 65 Jahre noch erwerbstätig / MV liegt mit einer Beschäftigungsquote von 13,5 Prozent auf Platz 12 / Im Kreis liegt sie darunter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist