Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Swinemünder auf den Spuren von Marlene Dietrich

Swinemünde Swinemünder auf den Spuren von Marlene Dietrich

Das legendäre Holzhaus an der Barlickiego Straße nahe des Hauptbahnhofs im Stadtteil Warszów, von den Einheimischen „Dietrichówka” (Dietrich-Haus) genannt, soll bald abgerissen werden.

Voriger Artikel
Frischemarkt bald auch am Montag
Nächster Artikel
Grenzenloser Lieferservice auf Usedom

Nicht mehr zu retten: Dieses Holzhaus in Ostswine.

Quelle: Radek Jagielski

Swinemünde. Das legendäre Holzhaus an der Barlickiego Straße nahe des Hauptbahnhofs im Stadtteil Warszów, von den Einheimischen „Dietrichówka” (Dietrich-Haus) genannt, soll bald abgerissen werden. Der Denkmalkonservator der Woiwodschaft hat jetzt die entsprechende Erlaubnis erteilt. Hier soll einst die berühmte Schauspielerin Marlene Dietrich gewohnt haben.

„Vor ein paar Jahren war das Haus noch zu retten.“ Tomasz Wolender, Denkmalkonservator

Nach neuesten Berichten eignet sich das ortsbildprägende Objekt aus dem Jahr 1900 nicht mehr zur Sanierung. Einige Bewohner sind zwar dennoch der Meinung, dass das Gebäude gerettet werden sollte. Die Chancen dafür sind jedoch gering. In jüngster Zeit verfiel das Gebäude zunehmend. Im Jahr 2010 hatte ein Brand zur endgültigen Zerstörung beigetragen. Derzeit ist der Zustand so schlecht, dass eine Sanierung nicht mehr sinnvoll ist.

Die Stadt hat versucht die Immobilie zu verkaufen. Der Ausrufungspreis für das Gebäude mit einer Grundstücksfläche von 1000 Quadratmeter wurde auf 370 000 Zloty festgelegt. Die Immobilie konnte man mit einem Preisnachlass von 50 Prozent erwerben, der beim Verkauf von verfallenden Denkmälern angewendet wird. Dennoch fanden sich keine Interessenten. Somit hat sich die Stadt erneut an den Denkmalkonservator der Woiwodschaft gewandt, um die Erlaubnis für den Abriss zu erwirken.

„Vor ein paar Jahren gab es noch eine Chance für die Renovierung. Damals wandten wir uns an die Stadt, das Denkmal abzusichern. Heute ist sein technischer Zustand viel schlimmer, weshalb wir uns für den Abriss entschlossen haben“, sagt Tomasz Wolender, stellvertretender Denkmalkonservator der Woiwodschaft in Stettin.

Interessant ist neben der Bauart eben auch die Geschichte des Immobiliennamens. Einige Bewohner meinen, dass hier Marlene Dietrich (1901 bis 1992) gewohnt hat und eben von ihrem Namen die Bezeichnung „Dietrichówka“ (Dietrich-Haus) stammt. Einen Beweis scheint es jedoch nicht zu geben. Es gibt keine Erwähnung zu diesem Thema — weder im Museum der Hochseefischerei in Swinemünde noch in den Archiven des Denkmalkonservators der Woiwodschaft. „Man sollte es wohl eher als ein Gerücht sehen. In unserer Sammlung gibt es keine Information zu diesem Thema“, sagt die Direktorin des städtischen Museums, Beata Adamczewska.

Unterdessen tauchen im Internet Informationen auf, wonach es gegenüber des Holzhauses ein Hotel mit Restaurant gegeben haben soll. Dort sollte Marlene Dietrich sich einige Zeit aufgehalten haben. Das Hotel wurde Berichten zufolge in den frühen 50er Jahren von sowjetischen Soldaten in Brand gesetzt. Entspricht das der Wahrheit? Eines ist sicher. Die Legende vom Holzhaus und Marlene Dietrich ist in Swinemünde sehr lebendig.

Von Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.