Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Tunnelbau: „Es wird kein Geld fehlen“

Swinemünde Tunnelbau: „Es wird kein Geld fehlen“

Ein Schreiben des staatlichen Unternehmens „Gaz- System“, dass die Steuersenkung um die Hälfte für den LNG-Terminal in Swinemünde beansprucht hatte, sorgte in Swinemünde für viel Wirbel.

Swinemünde. Ein Schreiben des staatlichen Unternehmens „Gaz- System“, dass die Steuersenkung um die Hälfte für den LNG-Terminal in Swinemünde beansprucht hatte, sorgte in Swinemünde für viel Wirbel. Die höchsten Politiker der Partei „Recht und Gerechtigkeit“ in Polen, sowie der Vorstand und der Vorsitzende der Gesellschaft, sind nach Swinemünde gekommen, um die Bewohner, Stadträte und Stadtbehörden in einer Versammlung zu beruhigen. Viele Einwohner nahmen daran teil.

 

OZ-Bild

Während einer Sonderkonferenz versicherte Joachim Brudzinski (mit Mikrofon), dass Swinemünde die gesamte Steuer erhalten wird.

Quelle:

„Die Steuereinnahmen für den Haushalt von Swinemünde werden in keiner Weise beeinträchtigt sein“, versicherte Joachim Brudzinski, stellvertretender Parlamentspräsident.

Seine Worte sollten ernst genommen werden, da er eine Person aus dem engsten Kreis von Jaroslaw Kaczynski, dem Vorsitzenden der Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ ist (PiS). Joachim Brudzinski erklärte auch, dass es keinesfalls an Geldmittel für die Eigenleistung beim Tunnelbau in Swinemünde fehlen wird.

Der Vorsitzende von Gaz-Systems Tomasz Stepien bestätigte dagegen, dass die Gesellschaft nicht die Absicht hat, sich vor der Steuerzahlung zu drücken. „Das werden immer 100 Prozent der Summe sein“, fügte Tomasz Stepien hinzu.

Wichtig ist, dass noch keine offizielle Summe genannt wurde, die Swinemünde vom LNG-Terminal als Steuer erhalten soll. Des Öfteren wird von 40 Millionen Zloty gesprochen.

Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.