Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weißflog hebt in Zinnowitz ab

Zinnowitz Weißflog hebt in Zinnowitz ab

Oberwiesenthaler Schneezauber startet heute an der Kurmuschel

Zinnowitz. Skispringen mit Ostseeblick – das gibt es heute in Zinnowitz zu erleben. Und ist das nicht Jens Weißflog? Genau! Der mehrfache Olympiasieger, Weltmeister, Vierschanzentourneegewinner und Gesamtweltcupsieger ist eine Legende im Skispringen. Als er gestern im Ostseebad auf Usedom beim Aufbau des von ihm mitorganisierten „Oberwiesenthaler Schneezaubers“

 

OZ-Bild

Skisprunglegende Jens Weißflog half gestern beim Aufbau der Schanze tatkräftig mit.

Quelle: Hannes Ewert

Programm

Heute

ab 16 Uhr Skispringen für Jedermann mit Jens Weißflog heute und morgen:

ab 10 Uhr Mitmachprogramm im Schnee mit Po-Rutschen, Schneeballschlacht, Bastelstraße, Schminken und Kulinarischem aus dem Erzgebirge

half, wurde er sofort erkannt. Sprüche wie „Ahhh, guck mal wer da ist!“ oder „Sie sind doch Herr Weißflog, darf ich ein Foto von Ihnen machen?“, waren auf dem Platz vor der Kurmuschel immer wieder zu hören. Und jedes Mal hielt der 52-Jährige geduldig an – und ließ ein Foto mit sich machen.

Heute Nachmittag von 16 Uhr an wird er noch mehr im Mittelpunkt stehen. Dann wird sich der Ausnahme-Athlet die Skier anschnallen und vor der Kurmuschel von einer vier Meter langen Mini-Schanze springen. „Aber so mäßig, dass die anderen Teilnehmer auch eine Chance haben“, sagt er mit Augenzwinkern. Und vielleicht bezwingt ja wirklich jemand den „Floh vom Fichtelberg“. Mitmachen bei der Schanzen-Gaudi kann jedenfalls jeder. „Die Teilnehmer bekommen die Skischuhe von uns gestellt. Eine Ausrüstung braucht niemand mitzubringen“, erklärt Weißflog.

Sein letzter Profisprung liegt bereits 20 Jahre zurück. Heute arbeitet er als Hotelier in seinem sächsischen Heimatort Oberwiesenthal. „Usedom kenne ich noch aus der Kindheit. Hier waren wir sehr oft und haben unseren Urlaub verbracht“, sagt er. Weißflog mag vor allem das „Ursprüngliche“ in der Region. „Ein paar Kilometer hinter den Promenaden wird es schon ruhiger. Da bin ich gern und tanke viel Kraft“, erzählt er.

Erst vor zwei Wochen verbrachte Weißflog mit seiner Partnerin und der Tochter eine Woche Urlaub in Heringsdorf. Natürlich werde er oft von Einheimischen und Gästen angesprochen. „Unerkannt bleibe ich wohl nur in Afrika, da kennt mich niemand“, sagt er und lacht.

Während des „Oberwiesenthaler Schneezaubers“ auf Usedom will Jens Weißflog für seine Region werben und auf die Schneesicherheit im Erzgebirge aufmerksam machen. „Wir haben mindestens 90 Tage im Jahr Schnee im Winter. Die Schneekanone produziert 30 Kubikmeter am Tag. Und wenn wir es schaffen, mit der Kanone hier Schnee herzustellen, dann ist das auch im Winter im Erzgebirge möglich“, sagt er. Auf Usedom werden heute sonnige 23 Grad erwartet – ideales Sommerskisprungwetter.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Duisburg

Vor zehn Jahren wurde der Ruhrtalradweg eröffnet. Er zählt mittlerweile zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland. Das Duisburger Ende an der Ruhrmündung wurde jetzt modernisiert.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.