Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Windmühle in Betrieb: Hier wird wieder geschrotet
Vorpommern Usedom Windmühle in Betrieb: Hier wird wieder geschrotet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.08.2014
Vor der Benzer Windmühle wurde der neue Weg eingeweiht. Viele Bürgermeister und Amtsvorsteher waren dabei. Fotos (3): Henrik Nitzsche
Benz

Großer Tag für den Verein Kulturmühle Benz: Die Holländerwindmühle ist endlich wieder funktionsfähig. „Seit 24 Jahren ist der Verein dabei, dieses technische Denkmal zu erhalten. Jetzt haben wir wieder ein Stück geschafft“, freute sich Mirko Radtke vom Verein. Denn die Mühle kann nun wieder schroten — das erste Mal seit 40 Jahren wieder.

Dank einer finanziellen Unterstützung des Wirtschaftsministerium in Höhe von 300 000 Euro konnten die letzten technischen Einrichtungen der Mühle nun erneuert werden. „Hier wird Mühlentradition mit Bedacht bewahrt und für Gäste erlebbar gemacht“, sagte Staatssekretär Stefan Rudolph (CDU), der dem Verein eine Ehrenurkunde für das Wirken in der Region überreichte.

Von dem Geld konnte außerdem der Zugang zur Mühle erneuert werden. „Regelmäßig schwamm die Treppe ja weg“, so Radtke, der mit seinen Vereinsmitgliedern neben der Mühle auch ein Backhaus betreibt.

Die Holländerwindmühle wurde 1830 erbaut und war bis 1972 in Betrieb. Verwendet wurde sie zum Mahlen von Getreide zu Mehl und als Schrot für Tierfutter. Der Maler Otto Niemeyer Holstein kaufte die Windmühle als Begegnungsstätte für junge Künstler.



hni

Proben für das Stück in Anklam haben begonnen.

25.08.2014

Ungewöhnliche Marketingaktion der Städte Wolgast und Greifswald.

25.08.2014

Andreas Rössiger und Norbert Krabbe stellen bis Ende Oktober ihre Bilder in Koserow aus.

25.08.2014
Anzeige