Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Zinnowitzer Unternehmer bekommt Schwalbenplakette

Zinnowitz Zinnowitzer Unternehmer bekommt Schwalbenplakette

Michael Tambach mag seine fliegenden Stammgäste: „Das Zusammenleben macht keinerlei Probleme.“

Voriger Artikel
Wolgaster „Postel“ erhält Ableger am Oberwall
Nächster Artikel
Geplantes Güllelager stößt auf Kritik

Die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ gab es von Kathrin Räsch und Wolfgang Nehls für Michael Tambach (Mitte).

Quelle: Stefan Brümmer

Zinnowitz. Tankstelleninhaber Michael Tambach begrüßt jedes Frühjahr „seine“ Schwalben. Zurzeit brüten sie nicht nur über der Diesel-Säule, sondern vor allem in der Waschanlage. Egal, ob diese gerade in Betrieb ist oder nicht. Knapp 20 Nester sind auf dem Betriebsgelände im Entstehen oder schon belegt. Für Tambach kein Problem. „Bei mir zwitschert es den ganzen Tag, ist doch auch nicht schlecht, oder?“, sagt der Koserower.

Auf die Schwalbenvielfalt an der Tankstelle aufmerksam geworden war Wolfgang Nehls vom Naturschutzbund. Der Zinnowitzer Tierfreund, Naturfotograf und Pfleger von Orchideenwiesen hat das Thema in der Regionalgruppe des Nabu auf die Agenda gebracht. Ergebnis: Michael Tambach wird mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet.

Zusammen mit Kathrin Räsch stattete Nehls dem „Schwalbenflüsterer“ jetzt einen Besuch ab. „Klasse, dass Sie das hier machen“, sagte Frau Räsch. Sie weiß, dass die Schwalbenpopulation nicht nur in unserem Bundesland im Sinkflug ist. Viele Hausbesitzer stören sich an den Tieren und entfernen ihre Nester. Andererseits gibt es aber auch immer wieder Menschen wie Michael Tambach, die Schwalben gern willkommen heißen.

Durchaus beeindruckt zeigten sich die Naturfreunde über die Kreativität der Flugkünstler bei der Nestsuche und Aufzucht der Jungen. Ob es in der Waschanlage nun zischt, spritzt oder rumort – für die Schwalben offensichtlich kein Problem. Auch wenn nachts die Anlage schließt, reicht den Schwalben eine kleine Öffnung, für die Tambach stets sorgt. „Die Vögel, die innen brüten, sind Rauchschwalben“, erklärt Räsch, die im Außenbereich brütenden seien Mehlschwalben.

Im Herbst wird dann wieder groß sauber gemacht. Aber auch zwischendurch sorgen der Tankstellenpächter Tambach und seine Mitarbeiter dafür, dass in Sachen Schwalbenschmutz kein Problem aufkommt. „Das Zusammenleben zwischen Mensch und Schwalbe ist eigentlich ganz einfach“, sagt er. Er glaubt übrigens, dass es im Frühjahr stets die gleichen Schwalben sind, die immer wieder zu ihm kommen.

Stefan Brümmer

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Geräumig ist der Oper Zafira B allemal. Doch sollte man den Kauf eines Second Hand-Exemplars gut abwägen. Einige Teile verschleißen schnell, die Pannenstatistik könnte besser aussehen. Gesteigert hat sich das Modell aber immerhin gegenüber seinem Vorgänger Zafira A.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.