Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wölk will ÖPNV verbessern
Vorpommern Usedom Wölk will ÖPNV verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2018
Wolgast

Die SPD-Landratskandidat Monique Qölk will sich im Fall ihrer Wahl dafür einsetzen, dass der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Vorpommern-Greifswald ausgebaut wird. Grundlage dieser Ankündigung sind die Ergebnisse einer Umfrage unter 450 Jugendlichen im Landkreis (die OZ berichtete). Darin wurde das Angebot des ÖPNV mit schlechten Noten bedacht. Wölk spricht sich für mehr Investitionen, mehr Busverbindungen auf dem Land und die Etablierung eines kreisweiten Rufbussystems aus. Sie will zudem ein Schülerfreizeitticket einführen, um die Lebensbedingungne von jungen Menschen zu verbessern und sie im Kreis zu halten. Die Greifswalder SPD-Politikerin fordert weiterhin eine bessere Ausstattung der Schulen etwa mit schnellem Internet.

Monique Qölk (SPD) Quelle: Foto: Meerkatz

Dafür will Wölk die Konsolidierungsvereinbarung mit dem Land, die den Kreis zum Sparen verpflichtet, neu verhandeln.

OZ

Regina Krüger führte 27 Jahre lang die Strand-Buchhandlung in Ahlbeck / Sie schwört nach wie vor auf Gedrucktes

08.02.2018
Usedom Greifswald/Usedom - Glücksspiel Handyempfang

In vielen Gemeinden rund um Greifswald und auf Usedom reiht sich Funkloch an Funkloch

08.02.2018

Wolgast. Ab Montag wird an der Wolgaster Peenebrücke gebaut. Dies hat geringe Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr.

08.02.2018
Anzeige