Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wolgast: Kita-Kinder können Gebäude wieder beziehen

Wolgast Wolgast: Kita-Kinder können Gebäude wieder beziehen

Nachdem ein Spezialgutachter für Schadstoffmessung am Montagmorgen die Kita Anne Frank in Wolgast begutachtete, können voraussichtlich ab Donnerstag die Kinder wieder ihr Domizil beziehen. Eine Reinigung ist trotzdem noch erforderlich.

Voriger Artikel
Spundwand erhält Vorbau aus Beton

Bei Schweißarbeiten auf dem Dach der Anne-Frank-Kita in Wolgast kam es in der Vorwoche zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Tilo Wallrodt

Wolgast. Für die Jungen und Mädchen der DRK-Kindertagesstätte „Anne Frank“ sowie die Erzieher geht es, höchstwahrscheinlich am Donnerstag dieser Woche, wieder in ihre gewohnte Umgebung in die Pestalozzi-Straße zurück.

Wie Bürgermeister Stefan Weigler gestern mitteilte, war gestern Vormittag ein Spezialgutachter für Schadstoffmessung in der Anlage und prüfte den Zustand des Gebäudes nach dem Brand in der Vorwoche. Zwei Gruppenräume und das Atrium wurden nach dem Brand durch das Feuer bzw. durch das Löschwasser beschädigt und sind nicht nutzbar.„Er nahm in verschiedenen Räumen Proben. Mündlich konnte er uns zusagen, dass ein Teil des Gebäudes am Donnerstag wieder geöffnet werden kann. Eine Spezialreinigungsfirma wird noch damit beauftragt, die Brandspuren zu beseitigen“, sagt sagt. Nach der Reinigung wird die Kindertagesstätte durch das Jugendamt für den Betrieb freigegeben. „Es ist alles etwas kompliziert, aber gut, dass wir solche Regelungen haben. Es ist ja zum Wohle der Kinder“, erklärt Weigler.

Am vergangenen Dienstag brach bei Schweißarbeiten auf dem Dach der Kita ein Feuer aus. Die Kinder und Erzieher konnten sich unverletzt retten und kamen kurzfristig im Jobcenter unter. Seit Mittwoch der Vorwoche sind sie in der Hufeland-Sporthalle untergebracht. Die Kita-Leitung appellierte an die Eltern, ihre Kinder möglichst zu Hause zu lassen oder bei Verwandten und Freunden unterzubringen.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Groß Schwansee
Die Gemeindearbeiter Falko Fabian (l.), Jörg Kähler (im Traktor) und Ein-Euro-Jobber Marcel Homann schütten die Fundamente für das neue Klettergerüst in Groß Schwansee.

Die Gemeinde Kalkhorst (Landkreis Nordwestmecklenburg) investiert 8000 Euro in die Erweiterung des Spielplatzes im Ortsteil Groß Schwansee. Die Kinder können sich auf ein Klettergerüst mit Röhrenrutsche freuen.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist