Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgaster Epitaphium im Fokus
Vorpommern Usedom Wolgaster Epitaphium im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.05.2016

Am 9. Juni hält auf Einladung des Wolgaster Fördervereins St. Petri Dr. Ulrich Thiel, Leiter des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg, in der St. Petri-Kirche den Vortrag „Das Epitaph für Herzog Philipp I. in der Petrikirche zu Wolgast und seine Geschichte“. In der Stadtkirche ist an einem Pfeiler das betreffende, mächtige Epitaph für den 1560 verstorbenen Herzog Philipp I. von Pommern-Wolgast angebracht. Dieses Gedächtnismal ist ein Werk des Freiberger Bronzegießers Wolf Hilliger (1511-1576).

Der Referent geht der Frage nach, weshalb ein sächsischer Handwerker in dieser Zeit einen Auftrag vom pommerschen Hof erhielt. Forschungserkenntnisse ergaben hierzu verschiedene Beziehungsebenen. Eingegangen wird auch auf die Problematik des Herstellungsprozesses der großen Metallplatte, ihres Transportes und der Montage des Epitaphiums vor Ort.

Vortrag: 9. Juni, 19.30 Uhr in St. Petri

OZ

Ein Usedomer Vordenker

20.05.2016

21 Standorte für die Strandversorgung zwischen Bansin und Ahlbeck auf dem Prüfstand / Bebauungsplan „Promenade“ soll für Neuordnung sorgen / Stilvolle Lounge ist eine Idee

20.05.2016

Inge Schumacher erlebte die Kindheit im nicht mehr existierenden Freesendorf / Heute wohnt sie in einer Straße gleichen Namens

20.05.2016
Anzeige