Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgaster Genossenschaft investiert 145000 Euro in zusätzliche Balkone
Vorpommern Usedom Wolgaster Genossenschaft investiert 145000 Euro in zusätzliche Balkone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.04.2016
Die Wohnungsgenossenschaft Wolgast treibt die Modernisierung ihres Wohnungsbestandes in Wolgast-Nord voran. Insgesamt 16 Balkone werden derzeit nachgerüstet. Quelle: Tilo Wallrodt
Wolgast

„Balkonien“ im Wolgaster Neubaugebiet erhält Zuwachs. Im Zuge der Modernisierung lässt die Wohnungsgenossenschaft Wolgast (WGW) gegenwärtig das Wohnhaus in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 14 bis 17 mit zusätzlich 16 Balkonen ausstatten. „Der Block war zu DDR-Zeiten so gebaut worden, dass nur die Hälfte der insgesamt 32 Wohnungen einen Balkon hatten. Das ändern wir jetzt“, erklärt WGW-Geschäftsführer Ralf Pens.

Insgesamt koste die Nachrüstung etwa 145000 Euro, informiert der WGW-Chef weiter. Darin enthalten seien auch die Kosten für die benötigten Türen, das Versetzen der Heizkörper in den Wohnungen, die malermäßige Instandsetzung sowie die Arbeiten zur Wiederherrichtung der Außenanlagen. Da es sich beim Balkonanbau um eine Wohnungsmodernisierung handele, sei damit auch eine Mieterhöhung verbunden. „Aber die WGW macht das so, dass nur die Hälfte der gesetzlich möglichen Mieterhöhung weitergereicht wird.“

Die neuen Balkontürme sollen bis Mitte/Ende Juni komplett sein. Im gleichen Zeitraum will die WGW die Fassade eines weiteren Neubaublocks von hässlichen Algenbelägen befreien. Wie Ralf Pens mitteilt, ist in diesem Jahr das 100-WE-Wohnhaus in der Diesterwegstraße 41 bis 50 an der Reihe. In den vergangenen Jahren ließ die Genossenschaft bereits mehrere Blocks entlang der Wolgaster Ortsdurchfahrt reinigen.

Indes schreitet die größte laufende Investition der WGW in Zinnowitz weiter voran. Wie berichtet, handelt es sich um den Bau von 34 Wohneinheiten an der Frankstraße. Das Sechs-Millionen-Euro-Vorhaben soll bis Ende 2016 umgesetzt sein.

Von Tom Schröter

Verwaltungsmitarbeiter lassen sich registrieren

09.04.2016

Nach der verheerenden Brandstiftung am Duft- und Tastgarten tappt die Kripo noch immer im Dunkeln

09.04.2016

Sebastian Antczak begleitete und integrierte Flüchtlinge in Heringsdorf / Alle haben jetzt eigene Unterkünfte

09.04.2016