Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wunderkerzen und Jubel zum Abschied für den Heuduft
Vorpommern Usedom Wunderkerzen und Jubel zum Abschied für den Heuduft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.08.2018
Das Ensemble gab in der letzten Vorstellung alles – und verabschiedete sich mit großem Gesang und Polonaise vom Publikum. FOTOS (2): TILO WALLRODT
Wolgast

Mit Hunderten Wunderkerzen sagte das Wolgaster Publikum am Sonnabend dem Ensemble von „Ein irrer Duft von frischem Heu“ Danke und Auf Wiedersehen. Dazu gab es frenetischen Beifall, Jubel und Bravo-Rufe für die Open-Air-Aufführung. Das Stück von Rudi Strahl in der Inszenierung von Birgit Lenz hatte während der Sommermonate Tausende Fans begeistert.

Mit Hunderten Wunderkerzen sagte das Wolgaster Publikum am Sonnabend dem Ensemble von „Ein irrer Duft von frischem Heu“ Danke und Auf Wiedersehen.

Verständlich, dass auch die letzte Vorstellung auf der Schlossinsel ausverkauft war. Nach den Worten von Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler war es eine supergute Saison für die Vorpommersche Landesbühne. Die Schlossinsel stehe wegen der anstehenden Bebauung im kommenden Jahr zwar nicht mehr zur Verfügung. Aber es werde in Wolgast an neuer Stelle in Wassernähe weitergehen.

cm

Usedomer Gesundheitstag lockte am Sonnabend zum 11. Mal nach Heringsdorf

27.08.2018

Gemeinde Koserow stemmt zum Jubiläum der Feuerwehr Eigenanteil für neues Mehrzweckfahrzeug

27.08.2018

Eine Kirche, eine Dorfschule und ein Armenhaus unter einem Dach – das gibt es deutschlandweit wohl nur in Sarnow südlich von Anklam im Kreis Vorpommern-Greifswald.

27.08.2018