Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zinnowitz: Neue Technik im Kampf gegen Kippen, Müll und Co.
Vorpommern Usedom Zinnowitz: Neue Technik im Kampf gegen Kippen, Müll und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 11.09.2018
Benjamin Jekat (r.) beobachtet die Reinigung am Zinnowitzer Strand. Die neue Maschine kann in einer Tiefe bis zu 30 Zentimeter sieben. Quelle: Hannes Ewert
Zinnowitz

In der Gemeinde Zinnowitz gibt es nun neue Technik, um die Anzahl der Zigarettenkippen, Kronkorken und sonstigem Müll im Sand zu reduzieren. Wie Benjamin Jekat, Chef der beauftragten Firma „Konzept Grün“ erklärt, wird in der Hauptsaison drei Mal in der Saison geharkt, nun soll allerdings noch zwei Mal zusätzlich im Jahr gesiebt werden.

„In einer Tiefe von 20 bis 30 Zentimetern wird der Strandsand durchgesiebt. Es gibt drei verschiedene Siebbbänder – von grob bis fein“, erklärt er. Mit der Maschine ist es sogar möglich, kleine Zigarettenstummel aufzusammeln. Ein etwas groberes Sieb ist sogar in der Lage, den Dreck der Silvesternacht zu filtern. „Ziel ist, dass der Dreck nicht in die unteren Schichten des Sand gelangt“, so Jekat.

Hannes Ewert

Mit 18 Jahren verließ Ursula Krauß ihren Heimatort Konsages bei Anklam. Nun kommt die Witwe mindesteins einmal im Jahr zurück nach Usedom, um Freunde zu besuchen und Fischsemmel zu essen.

11.09.2018

Am Wochenende wieder Räder auf Usedom gestohlen / Seit Juli 312 Fahrräder und 17 Anbauteile entwendet

11.09.2018

Arbeitsgruppe plädiert für große Lösung mit Anbindung an Flughafen

11.09.2018